Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr zu vermeintlichem Gasunfall gerufen

Seelze Feuerwehr zu vermeintlichem Gasunfall gerufen

Anwohner einer Wohnung gegenüber dem Schulhof der Regenbogenschule vermuteten einen Gasunfall. Doch das stellte sich als Fehlalarm heraus: Die Feuerwehr konnte keine Gasquelle finden.

Voriger Artikel
Stadt engagiert auf Wohnungssuche für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Sporthalle ist saniert

Alarmiert: Direkt gegenüber der Regenbogenschule hat ein Einsatz der Feuerwehr viele Schaulustige angelockt.

Quelle: Remmer

Seelze. Vier Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr samt Drehleiter, mehrere Polizeiwagen und der Rettungsdienst waren am Mittwochnachmittag in der Humboldtstraße im Einsatz. Wegen Gasgeruchs in einer Wohnung hatten die Bewohner gegen 17 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Da sich die Wohnung direkt gegenüber dem Schulhof der Regenbogenschule befindet, fanden sich rasch zahlreiche schaulustige Zuschauer an der Einsatzstelle ein.

Nachdem die Hausbewohner vorsorglich evakuiert worden waren, durchsuchten die Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken die Wohnung nach einer möglichen Austrittsquelle für das Gas - sie konnten aber keine ausfindig machen. Gegen 17.20 Uhr rückte die Feuerwehr schließlich mit allen Einsatzfahrzeugen wieder ab.

Von Sandra Remmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus