Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Firma investiert 12,3 Millionen

Seelze Firma investiert 12,3 Millionen

Mit rund 12,3 Millionen Euro investiert das Chemieunternehmen Honeywell in diesem Jahr fast genauso viel wie 2014, das mit Investitionen von mehr als 13 Millionen Euro als Rekordjahr gilt.

Voriger Artikel
Humboldtschule ist besonders sportlich
Nächster Artikel
Land bewilligt Ganztagsbetrieb

Im vergangenen Jahr hat die Firma Honeywell in ein neues Blockheizkraftwerk investiert.

Quelle: Sandra Schütte (Archiv)

Seelze. Im vergangenen Jahr wurde unter anderem ein Blockheizkraftwerk mit einem 16-Zylinder-Motor errichtet. In diesem Jahr stehen diverse Erweiterungen von Produktionsanlagen im Mittelpunkt. Vorgesehen ist auch die Ertüchtigung der Abwasseranlage für sogenannte Stickstofffrachten. Denn nach Angaben des Unternehmens ist der Stickstoffanteil in der Leine, in die Honeywell seine gereinigten Abwässer einleitet, schon relativ hoch. Als Ursache dafür nennt Honeywell in seinem Protokoll für die Mitglieder des Nachbarschaftskreises die Abwässer der Stadt Hannover aus der Kläranlage Herrenhausen sowie der Dünger der Landwirtschaft.

Insgesamt schätzt das Unternehmen die Situation als durchwachsen ein: Es sei momentan schwierig, gute Preise für die Produkte zu erzielen. Umsätze seien deshalb nicht wie vorgesehen gewachsen, lägen aber immer noch leicht über Plan. Die Auslastung des Werks liege leicht unter dem Vorjahr, Teilbereiche wie etwa die Kaliumnitrat-Herstellung für beispielsweise Zahnpasten seien aber hoch ausgelastet. Weil die Rohstoffe mit der Bahn geliefert werden, sei auch der Bahn-Streik ein Problem gewesen. Als Reaktion auf Strukturveränderungen habe Honeywell ein „Freiwilligen-Programm“ aufgelegt, bei dem Mitarbeiter in gegenseitigem Einvernehmen das Werk verließen.

Beim nächsten Treffen des Nachbarschaftskreises steht am Donnerstag. 9. Juli, eine Werkbegehung mit Feuerlöschübung auf dem Programm. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr im Seminarraum des Unternehmens. Für den Rundgang sind festes Schuhwerk sowie arm- und beinbedeckende Kleidung erforderlich. Nach der Übung können Fragen gestellt werden. Das Ende ist für 20 Uhr geplant. Interessenten sind willkommen. Anmeldungen nimmt Judith Gerlach unter der Telefonnummer (05137) 999321 oder per E-Mail an judith.gerlach@honeywell.com entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus