Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Brücke Marienwerderallee bleibt gesperrt

Seelze Brücke Marienwerderallee bleibt gesperrt

Die Leinebrücke für Fußgänger und Radfahrer an der Marienwerderallee ist vorerst weiter gesperrt. Grund ist ein umgestürzter Baum, der über das Geländer auf die Brücke ragt. Die Stadt Seelze hat deshalb aus Sicherheitsgründen den Übergang gesperrt. Der Baum gehört vermutlich der Stadt Hannover, die ihn jetzt beseitigen muss.

Voriger Artikel
Halbzeit beim Musikfestival Seelze 2017
Nächster Artikel
Jugendfeuerwehr feiert 25-jähriges Bestehen

Ein Baum versperrt den gefahrlosen Übergang über die Leinebrücke an der Marienwerderallee.

Quelle: Stadt Garbsen

Seelze. "Wir wollten nicht, dass sich jemand an dem Baum verletzt", nennt Andrea Stemke, Leiterin der Abteilung für Straßen und Entwässerung, als Grund für die Sperrung. Wie sich herausstellte, liegt der Baum nicht auf Garbsener Gebiet, wie zunächst vermutet wurde. Die Stadtgrenze zu Hannover liegt in der Flussmitte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8l19zscj5jj68whj
In Dedensen wird an Martin Luther erinnert

Fotostrecke Seelze: In Dedensen wird an Martin Luther erinnert