Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Genügend Streusalz: Der Winter kann kommen

Seelze Genügend Streusalz: Der Winter kann kommen

Vereiste Straßen und glatte Gehwege können ab sofort sicherer gemacht werden: 75 Tonnen Streusalz lagern auf dem Seelzer Betriebshof. Dort können Bürger bei Bedarf auch kostenlos Splitt abholen.

Voriger Artikel
Behnam Afkhami kümmert sich um Flüchtlinge
Nächster Artikel
Qualle: Rat stimmt für Förderantrag

In diesem Silo auf dem Betriebshof in Seelze lagert das Streusalz.

Quelle: Nils Oehlschläger

Seelze. Der Betriebshof ist vorbereitet: Würde plötzlich eisiges Winterwetter über Seelze hereinbrechen und die Straßen und Gehwege zu rutschigen Gefahrenstellen für Verkehrsteilnehmer und Passanten machen, könnte dem etwa fünf Tage lang entgegengewirkt werden. Denn von den 75 Tonnen Streusalz, die auf dem Betriebshof lagern, wird mit etwa 15 Tonnen bei einem herkömmlichen Einsatz ein Fünftel des Vorrats auf Asphalt und Pflaster gebracht.

„In der Regel kommen wir damit gut klar“, sagt der stellvertretende Betriebshofleiter Johannes Tegtmeyer. Er geht nicht davon aus, dass der erste Einsatz des Winterdienstes so bald anstehe. „Ich vermute, es geht erst nach Weihnachten los“, sagt Tegtmeyer.

Von jetzt an bis etwa Mitte März präparieren die 15 städtischen Mitarbeiter des Winterdienstes je nach Wetterlage die öffentlichen Wege in Seelze. Im vergangenen Jahr zählte der Winterdienst noch 18 Mitarbeiter, doch „mit 15 Leuten klappt das auch“, sagt Tegtmeyer weiter. Noch bevor diese in der Woche um 4.30 Uhr ausrücken, überprüft der Winterdienstleiter an einigen Kontrollpunkten wie Brücken und Steigungen den Tagesbedarf an Streugut und entscheidet über den Einsatz der Räumfahrzeuge.

Von den 75 Tonnen Streusalz werden ab diesem Jahr 50 Tonnen im Silo auf dem Betriebshof gelagert. Die restlichen 25 Tonnen sind in Säcken verpackt und dienen dazu, Fußgängerüberwege, Gehwege und Bushaltestellen zu sichern. Auch für Bürger steht mit fünf Tonnen Splitt kostenloses Streugut zur Abholung bereit. Bis zu 20 Liter können montags bis donnerstags zwischen 7 und 15.45 Uhr sowie freitags von 7 bis 12.30 Uhr mitgenommen werden. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.seelze.de.

no

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus