Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Hausbau-Projekt macht Mathe verständlich

Seelze Hausbau-Projekt macht Mathe verständlich

Grundfläche berechnen, Wände konstruieren, Statik beachten - um ein Haus zu bauen, muss ein Ingenieur gut in Mathematik sein. Fünftklässler des Georg-Büchner-Gymnasiums zeigen mit einem Projekt an kleinen Häusern aus Pappe, dass sich Hausbau auch schon prima zum Lernen eignet.

Voriger Artikel
Kreimeyer macht Döteberg fit für die Zukunft
Nächster Artikel
Gerda Laue ist dem DRK seit 60 Jahren treu

Annika (links) und Johanna (beide 10) haben sich bei ihrem Papphaus für eine Dachterrasse und selbst gemachte Bäume entschieden.

Quelle: Benjamin Behrens

Letter. "Das finden wir toll, weil es so viele Oberflächenstrukturen und Farben hat", sagt Silke Kuhlmann. Auch ihren Mann Volker hat das Haus mit dem bunten Garten voller Cocktail-Schirmchen und mit großen Fenstern überzeugt - neben dem ihrer Tochter natürlich. Rund 50 Häuser sind in fünf Wochen Heimarbeit entstanden, die mathematischen Grundlagen wurden Anfang Februar vermittelt. Beim Jahrgangsfest am Donnerstag waren sie zu sehen, angeordnet zu Straßen im Miniformat.

600 Quadratzentimeter Grundfläche und eine Besonderheit wie etwa einen Pool, eine Terrasse oder Garage waren die die Vorgaben. Hilfe von Lehrern oder Eltern gab es nur im Notfall, ansonsten waren die Schüler allein Herr über ihre Papp-Baustelle.

Anfang Februar entdeckten die Schüler anschaulich die Grundlagen der Geometrie: Körper, Flächen und Rauminhalt. Inzwischen läuft das Pappstadt-Projekt zum fünften Mal - es hat sich als Einstieg in die Formeln und Regeln bewährt. "Das hat sehr gut geklappt", sagt Lehrerin Susanne Gieger.

Jede Gruppe von drei oder vier Schülern konstruierte gemeinsam ein Haus. Der ganze Prozess, von Planung über Berechnung des Volumens des Hauses bis hin zum Basteln selbst, musste genau dokumentiert werden. Johanna, Annika und eine Mitschülerin haben sich für ein Haus mit Flachdach, grünem Garten, Dachterrasse und Pool entschieden. Ist denn bei der fantasievollen Bastelei auch Mathematik hängen geblieben? "Frau Gieger hat das sehr gut erklärt und es war lustig, dass sie mit Bauhelm gekommen ist", lobt Johanna. 2620 Kubikzentimeter Volumen hat ihr Haus. "Ganz genau berechnet", sagt Annika.

doc6u6rts0brx2gfc6wlsn

Fotostrecke Seelze: Hausbau-Projekt macht Mathe verständlich

Zur Bildergalerie

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wa7ei2a7911g5li41vg
Kapellengemeinde Velber steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Seelze: Kapellengemeinde Velber steht im Mittelpunkt