Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neuer Chemieraum erhält Feuertaufe

Seelze Neuer Chemieraum erhält Feuertaufe

Wunderkerzen knistern, Reagenzgläser sind mit Blumen geschmückt und ein Feuereffekt bringt Spannung: Mit großer Freude wird der neue Chemieraum an der Humboldt-Schule in Betrieb genommen. Fast zwei Jahre haben Lehrer und Schüler darauf gewartet, dass wieder Experimente für Lärm und Rauch sorgen.

Voriger Artikel
Kinder haben Ideen für Seelzes Zukunft
Nächster Artikel
Autofahrer ist mit 1,26 Promille unterwegs

Das Warten hat ein Ende: Im neuen Chemieraum können wieder Experimente durchgeführt werden.

Quelle: Rebecca Hürter

Seelze. "Der Weg, um diesen Chemieraum zu bekommen, war lang", betont Schülersprecherin Bianca Waßmann (18). Gemeinsam mit Schulleiterin Regina Schlossarek-Aselmeyer, Bürgermeister Detlef Schallhorn und Claudia Kahlert, die im Rathaus für die weiterführenden Schulen zuständig ist, hat sie am Donnerstag den neuen Raum feierlich eröffnet. 185.000 Euro hat die Stadt in die vollständige Renovierung investiert.

Im Januar 2015 entschied Schlossarek-Aselmeyer, dass der alte Chemieraum wegen Sicherheitsmängeln nicht mehr für den Unterricht genutzt werden darf. Seitdem musste beim Chemieunterricht improvisiert werden, um die Inhalte zu veranschaulichen: Filme wurden gezeigt und einige Experimente auf dem Pausenhof vorgeführt. Teilweise konnte der Chemieraum der benachbarten Hauptschule genutzt werden, häufig musste der Unterricht nach Angaben von Sascha Marks, Fachbereichsleiter für Chemie, jedoch theoretisch bleiben.

„Vorsicht – spannend! Das ist Chemie, und das wollen wir unseren Schülern näher bringen", betont Marks. Der neue Raum biete die perfekte Voraussetzung dafür, den Schülern die Freude an dem Fach zu vermitteln.

Bis zu der Renovierung war der Raum größtenteils noch in dem selben Zustand wie im Baujahr 1976. "Ich kenne diesen Raum", sagt Schallhorn bei der feierlichen Inbetriebnahme. Doch von dem alten Mobiliar, an dem der Bürgermeister in seiner eigenen Schulzeit experimentiert hat, ist nichts mehr übrig geblieben.

Nach Angaben von Kahlert war die Erneuerung des Raumes insbesondere wegen der Sicherheitsmängel in der Lüftungsanlage unverzichtbar. Aber auch Mobiliar und Ausstattung seien insgesamt sehr schlecht gewesen. Neben der Erneuerung der Lüftung wurde deshalb der Boden verputzt, die Decke saniert und der Raum wurde mit modernen Labormöbeln und einem mobilen Abzug mit Plexiglas eingerichtet.

Ein besonderes Augenmerk wurde bei der Ausstattung auf den Aspekt der Inklusion gelegt: Die neuen Stühle und Tische sind beispielsweise in der Höhe verstellbar und die Gänge werden nicht mehr durch Säulen versperrt. Stattdessen sind Hängeampeln an der Decke angebracht, welche die Schüler beim Experimentieren mit Gas und Strom versorgen.

Auch der Nebenraum, in dem sich die Lehrer auf den Unterricht vorbereiten, wurde bei der Sanierung auf den neusten Stand gebracht: Chemiekalien und Gasflaschen werden beispielsweise in Schränken aufbewahrt, die den aktuellen Sicherheitsstandards entsprechen.

doc6s35t405fs31h565t4sx

Fotostrecke Seelze: Neuer Chemieraum erhält Feuertaufe

Zur Bildergalerie

Von Rebecca Hürter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus