Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schüler befassen sich mit der Zukunft

Seelze Schüler befassen sich mit der Zukunft

Zum ersten Mal haben sich die Humboldtschüler der Jahrgänge fünf bis neun eine Woche lang mit dem Thema Zukunft beschäftigt. Dabei hatten sie - je nach Alter - ganz unterschiedliche Herangehensweisen. Am Montagmorgen haben sie ihrer Ergebnisse bei einem sogenannten "Gallerywalk" präsentiert.

Voriger Artikel
19-Jähriger hat Fahrrad angeblich gefunden
Nächster Artikel
Tierischer Einsatz für die Feuerwehr

Vanessa (von links, alle 13), Emely und Emily haben sich mit dem Thema Upcycling beschäftigt.

Quelle: Sandra Remmer

Seelze. Strom und Wasser sparen, Fit für die Zukunft, Musikinstrumente aus Recyclingmaterialien herstellen, Landwirtschaft der Zukunft, Strom und Energie der Zukunft, Roboter und noch vieles mehr, so vielfältig präsentierte sich die seitenlange Themenliste, aus der die Realschüler ihr Thema für die Projektwoche auswählen konnten. "Je nach Alter gab es unterschiedliche Schwerpunkte und Herangehensweisen" sagte Konrektorin Sybille Grundmann.

Emely, Vanessa und Emily hatten sich beispielsweise im hannoverschen Künstlerhaus inspirieren lassen und anschließend selber Dinge "upgecycelt". "Damit gibt man alten Sachen eine neue Funktion" erklärten die Mädchen. Unter anderem hatten sie einen alten Stuhl von einem normalen Stuhl zum Hinsetzen in einen Blumenstuhl verwandelt. Dafür hatten sie die Sitzfläche haraus getrennt, ein wenig geschliffen und poliert und den Stuhl anschließend mit einer Decke ausgekleidet. Die achten Klassen hatten sich Gedanken zum  Thema Wasser sparen gemacht.

"Wir haben sehr praxisorientiert gearbeitet und auch viele Exkursionen unternommen", berichtet Grundmann. So seien sie zum Beispiel auf der Ideen-Expo, im Schulbiologiezentrum und auf einem Bauernhof gewesen. Ein Besuch des neunten Jahrgangs in einem Fitnessstudio habe unter dem Thema "Wie gehe ich in Zukunft mit meinem Körper um" gestanden. "Wir haben gemerkt, wie gut und mit welcher Begeisterung die Schüler mitgearbeitet haben, als es einmal nicht um Noten ging", schildert Grundmann ihre Beobachtungen. 

Am Montagvormittag hatten die Schüler dann die Möglichkeit, ihre Arbeiten und Ergebnisse einander zu präsentieren. Dabei hatte auch die Theater-AG, die ein Angebot der Ganztagsbetreuung ist, einen Auftritt zum Thema Zukunft. Während einer Feierstunde im Anschluss an die Präsentationen erhielten dann wie in jedem Jahr Schüler, die sich im Laufe des Schuljahres besonders verdient gemacht hatten, als Auszeichnung und Anerkennung eine Urkunde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xno31f4l3k6gqp6cic
Diese Menschen lernen in Seelze ihren Beruf

Fotostrecke Seelze: Diese Menschen lernen in Seelze ihren Beruf