Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mitglieder haben echtes Interesse

Seelze Mitglieder haben echtes Interesse

Betrachtet man nur die Mitgliederzahlen steht der Julius Club schlechter da als im Vorjahr. 50 Anmeldungen von Schülern lagen Büchereileiterin Sabine Langbehn zu Beginn am 10. Juli vor. 62 Jungen und Mädchen machen inzwischen mit. Im Vorjahr waren es immerhin 79.

Voriger Artikel
Der neue Kalender ist umfangreicher
Nächster Artikel
Totalausfall bei Kabel Deutschland in Seelze

Die Julius-Club-Mitglieder Nico (12, links) und Yannik (11) sehen sich mit Büchereileiterin Sabine Langbehn an, welche kreativen Objekte in den Vormittagsstunden aus Beton entstanden sind.

Quelle: Treeske Hönemann

Seelze. „Es läuft dennoch sehr gut. Unsere Club-Veranstaltungen sind besser besucht als im Vorjahr“, sagt Langbehn. Und die Schüler hätten ein echtes Interesse. „Beim Workshop mit der Jugendbuchautorin Nikola Huppertz ist konzentriert an Texten gearbeitet worden. Bei der Late Night in der Bücherei wussten die Jungen und Mädchen ihren Freiraum auch zu nutzen. Es fällt schon auf, dass unsere Teilnehmer zwischendurch seltener auf ihr Smartphone gucken“, hat Langbehn beobachtet.

Für einen guten Verlauf der neunten Julius-Club-Runde spricht ebenfalls, dass die Kiste mit den Buchbewertungen der Teilnehmer schon zur Hälfte voll. „Das bedeutet, dass die Schüler viel lesen. Und darauf kommt es auch an“, sagt Langbehn.

Sie hat für die Club-Runde 180 Bücher angeschafft. Die Mitglieder sollen aufschreiben, was ihnen an dem Buch gefallen hat oder nicht, Figuren daraus nennen, wissen, wo die Handlung spielt. Mindestens zwei Bücher sollen die Schüler lesen, besser fünf. Das erhöht die Chancen bei der Abschlussparty am 18. September einen Buchgutschein zu gewinnen.

Wer jetzt erst auf den Julius Club aufmerksam wird, kann sich immer noch anmelden in der Bücherei an der Goethestraße. Die nächste Veranstaltung allerdings, eine Seite der Leine-Zeitung zu erstellen am Mittwoch, 12. August, ist schon ausgebucht. Plätze frei gibt es noch für den Ausflug ins Wilhelm-Busch-Museum, um den kleinen Drachen Kokosnuss kennen zu lernen. Am Mittwoch, 26. August, werden in der Bücherei Smoothies aus frischen Früchten zubereitet.

Am Mittwoch haben sieben Schüler mit Leiterin Sabine Langbehn dekorative Objekte aus Beton angefertigt.

von Treeske Hönemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm7ruiuxdswye5ucih
Kunsthandwerk und Kulinarik auf dem Markt

Fotostrecke Seelze: Kunsthandwerk und Kulinarik auf dem Markt