Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kellerbrand macht Haus unbewohnbar

Seelze Kellerbrand macht Haus unbewohnbar

Zwei Kinderwagen haben am Montag im Kellerbereich des Treppenhauses eines Mehrfamilienhauses an der Straße Im Distelwinkel gebrannt. Die Polizei ist überzeugt, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde und sucht Zeugen.

Voriger Artikel
Wochenmarkt wegen Bombenalarm geräumt
Nächster Artikel
Mann mit Schlagstock traktiert

In dem Gebäude hat es bereits zum zweiten Mal binnen weniger Wochen gebrannt.

Quelle: Thomas Tschörner

Seelze. Die Ortsfeuerwehr Seelze war mit sechs Fahrzeugen und 19 Leuten im Einsatz. Wegen der starken Rauchentwicklung konnten die Bewohner des Mehrfamilienhauses mit sechs Parteien zunächst nicht das Haus verlassen, sagte Feuerwehrsprecher Jens Köhler. Während die Mieter der Erdgeschosswohnungen von ihren Balkonen springen konnten, musste die Feuerwehr die Menschen aus den oberen Etagen mit sogenannten Fluchthauben ins Freie bringen. Die Höhe des Schadens wird von der Polizei auf 50.000 Euro geschätzt. Weil bei dem Feuer die Stromversorgung des Hauses zerstört wurde, ist das Gebäude für etwa eine Woche unbewohnbar. Die Stadt Seelze hat deshalb die Bewohner in Notunterkünften untergebracht, sagte Stadtsprecherin Martina Krapp. Bereits am 10. November hatte es schon einmal in dem Haus in einem Keller gebrannt.

Die Polizei sucht Zeugen. Insbesondere ein Austräger von Postwurfsendungen, der zu der Zeit in der Straße unterwegs war, könnte etwas beobachtet haben. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (05 11) 1 09 55 55 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Thomas Tschörner

doc6sl4tkiqsl1lqcnfizj
Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe

Fotostrecke Seelze: Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe