Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kielhorn ist Seelzes neuer Stadtbrandmeister

Seelze Kielhorn ist Seelzes neuer Stadtbrandmeister

Seelze hat einen neuen Stadtbrandmeister: Der bisherige Stellvertreter Christian Kielhorn wurde mit 19 von 21 Stimmen ins Amt gewählt. Sein Stellvertreter wird künftig Michael Lorenz sein. Der bisherige Stadtbrandmeister Jürgen Rosummek war Anfang April überraschend zurückgetreten.

Voriger Artikel
Grundschüler machen die Stadt bunter
Nächster Artikel
Polizisten werden angegriffen und verletzt

Die gewählten Feuerwehr-Chefs und die Gratulanten: Gerold Papsch (von links), Michael Lorenz, Christian Kielhorn, Bürgermeister Detlef Schallhorn und Karsten Balzer haben sich vor den roten Autos zum Foto aufgestellt.

Quelle: Feuerwehr Seelze

Seelze. Kielhorn geht mit einem großen Vertrauensvorschuss in das neue Amt. 19 der 21 wahlberechtigten Ortsbrandmeister und deren Stellvertreter sprachen sich für Kielhorn aus. Der neue Feuerwehr-Chef bringt eine Menge Erfahrung mit. Seit 2006 ist er Ortsbrandmeister in Almhorst, seit 2011 hat er den Posten des stellvertretenden Stadtbrandmeisters inne.

Auch beruflich hat Kielhorn mit der Feuerwehr zu tun. Er leitete jahrelang die Feuerwehrschulen in Loy und Celle. Später wechselte er in das Referat für Brand- und Katastrophenschutz im Niedersächsischen Innenministerium. Derzeit ist er bei der Berufsfeuerwehr Hannover tätig - als Leiter der für die Stadt und Region zuständigen Feuerwehrleitstelle. "Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die Zusammenarbeit", sagte Kielhorn nach der Wahl.

Knapper ging es bei der Wahl für Kielhorns künftigen Stellvertreter zu. Michael Lorenz setzte sich am Ende gegen drei andere Kandidaten durch. Auch Lorenz kennt die Seelzer Feuerwehr gut - er ist seit 17 Jahren stellvertretender Ortsbrandmeister in Seelze.

Von Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vk38gppzpx93mp516p
Alfred Alfeis gießt ein Stück Seelze in Zinn

Fotostrecke Seelze: Alfred Alfeis gießt ein Stück Seelze in Zinn

>