Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kilometerlange Ölspur durch Letter

Letter Kilometerlange Ölspur durch Letter

Ein unbekannter Auto- oder Lastwagenfahrer hat Mittwochvormittag eine fünf Kilometer lange Ölspur durch Letter verursacht. Rätselhaft dabei: Der Schmierfilm verlief teilweise auf beiden Fahrbahnseiten.

Voriger Artikel
Verwaltung lehnt Garagen ab
Nächster Artikel
Betrunkener klaut Rum

Die Ortsfeuerwehr Letter muss die kilometerlange Ölspur von der Stöckener Straße quer durch den Ort bis zur Bundesstraße 441 mit Bindemittel abstreuen.

Quelle: Oliver Kühn

Seelze. Nach Auskunft von Feuerwehrsprecher Jens Köhler zog sich die Ölspur bereits aus Hannover-Vinnhorst von der Mecklenheidestraße über die Stöckener Straße und Klöcknerstraße zur Bundesstraße 441 bis fast nach Ahlem. Neun Kräfte der Ortsfeuerwehr Letter waren seit dem Alarm um 9.16 Uhr mehr als zwei Stunden damit beschäftigt, das Öl mit einem Bindemittel abzustreuen. Außerdem waren noch Mitarbeiter des städtischen Bauhofs und der Kreisstraßenmeisterei Wennigsen im Einsatz. Eine von der Stadt beauftragte Spezialfirma musste die Straßen anschließend noch reinigen.

Auch für Köhler ist es auffällig, dass sich die Spur in Richtung Ahlem und teilweise wieder zurück hinzog: „Das ist mir nicht erklärlich.“ Auch die Polizei hat noch keine Hinweise auf den Verursacher oder um was für ein Fahrzeug es sich handeln könnte. Da jeweils eine Fahrbahn zum Aufbringen des Bindemittels kurzfristig nicht befahrbar war, musste die Polizei den Verkehr regeln und an der Einsatzstelle vorbeiführen. Teilweise bildeten sich dadurch Rückstaus bis zur Klappenburgbrücke und zur Lange-Feld-Straße.

Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei unter Telefon (0 51 37) 82 70 entgegen.

Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xno31f4l3k6gqp6cic
Diese Menschen lernen in Seelze ihren Beruf

Fotostrecke Seelze: Diese Menschen lernen in Seelze ihren Beruf