18°/ 11° Regenschauer

Navigation:
Lehrerin beklagt marode Anlage
Mehr aus Nachrichten

Seelze Lehrerin beklagt marode Anlage

Ob Eislaufen, Skifahren, Handball, Schwimmen, Drachenbootrennen oder Wasserski - das Angebot von Sportarten an der Humboldtschule ist groß. Muss es auch, denn das ist Voraussetzung für die Auszeichnung als sportfreundliche Schule.

Voriger Artikel
Seelze für Golfplatz im Gespräch
Nächster Artikel
Freiwillige haben viele Ideen

Edith Ehlers-Mehrtens, Leiterin der Humboldt-Realschule, hat die Auszeichnung als Sportfreundliche Schule entgegengenommen.

Quelle: Oheim

Seelze. Mit diesem Titel darf sich die Realschule seit Freitag schmücken. „Landesschulbehörde, Kultusministerium und Landessportbund haben geprüft, ob wir den Standard erfüllen“, sagte Schulleiterin Edith Ehlers-Mehrtens. Auch die sogenannte bewegte Pause, während der die Schüler mit Spielen und Geräten zur Bewegung angeregt werden sollen, sei ein Kriterium für das Zertifikat.

Jeder Jahrgang der Humboldtschule nehme geschlossen an einem Sportprojekt teil, erläuterte Sportlehrerin Karin Lindemann. Eine Gruppe befinde sich derzeit auf einer Skifreizeit in Österreich. Auch die sportlichen Angebote der offenen Ganztagsschule stießen bei den Schülern auf reges Interesse. Damit das Sportangebot in diesem Umfang gewährleistet werden kann, werden die Lehrer von zwei Helfern unterstützt, die ihr Freiwilliges soziales Jahr an der Schule absolvieren.

Während der Sportunterricht in den Wintermonaten vorwiegend in der Halle gegeben wird, ist im Sommer wieder Kreativität auf Lehrerseite gefragt. „Unsere Sportanlagen draußen sind veraltet und verbesserungswürdig“, sagt Lindemann.

Nicht einmal Bundesjugendspiele können dort ausgetragen werden. Zum Laufen weiche sie deshalb regelmäßig in den Bürgerpark aus, aber andere Disziplinen der Leichtathletik könnten nur schwer trainiert werden.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
HAZ-Redakteur/in Sandra Remmer

Seelze – Stadt am Wasser

Seelze ist eine Eisenbahnerstadt – und nah am Wasser gebaut. Die im Westen Hannovers gelegene Stadt besticht durch ihre Mischung aus Industrie und Natur.

Anzeige

Seelze