Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Lkw sollen elektronisch gewarnt werden

Letter Lkw sollen elektronisch gewarnt werden

Letters Ortsbürgermeister Rolf Hackbarth (SPD) wünscht sich ein elektronisches Höhenkontrollsystem an der Bundesbahnbrücke an der Klöcknerstraße. Als Kostenträger möchte er dafür das Land verpflichten.

Voriger Artikel
Vereine fördern den Kinderchor
Nächster Artikel
Musikschule Seelze wird 35 Jahre alt

Lkw, die höher als 3,60 Meter sind, bleiben hier regelmäßig stecken. Ein neues System soll sie künftig warnen. Remmer

Quelle: Remmer

Letter. Das Problem ist nicht neu und seit Langem bekannt: Die Eisenbahnbrücke ist zu niedrig. Immer wieder erweist sich die Klöcknerstraße an dieser Stelle für Lastwagenfahrer als Sackgasse. Die Brücken über der Fahrbahn erlauben die Durchfahrt nur bis zu einer Fahrzeughöhe von 3,60 Meter, doch viele Fahrer sehen die Schilder zu spät. Regelmäßig kommt es zu waghalsigen Wendemanövern. Erst im Mai dieses Jahres war ein Lastwagen mit seinem Container an der Brücke hängen geblieben. Vier Fahrzeuge waren anschließend bei der Bergung im Einsatz.

Anlässlich einer Ortsbegehung mit Mitarbeitern der Straßenverkehrsbehörde Seelze und der Straßenmeisterei Wennigsen sowie Ralf Hantke von der Seelzer Polizei machte Hackbarth den Vorschlag einer elektronischen Höhenkontrolle mittels Bewegungsmelder, was bei allen Teilnehmern ein einstimmiges Ja zur Folge hatte. „In Celle wurde bereits so ein Höhenkontrollsystem installiert. Die Anzahl der Hängenbleiber konnte dadurch erheblich reduziert werden“, sagte Hackbarth. Das elektronische Höhenkontrollsystem erfasst den sich nähernden Lkw, wodurch über dem Höhenschild ein Signallicht zu blinken beginnt. Nach Durchfahren einer zweiten Kontrolle schließlich soll eine Hinweistafel mit einem Abbiegehinweis aufleuchten. Anstatt der geschilderten Doppelvorwarnung soll in Letter jedoch jeweils eine Vorwarnung auf der Stöckener Straße für Fahrer aus Richtung Hannover und eine Vorwarnung auf der Lange-Feld-Straße für solche aus Richtung Letter installiert werden. Darüber, was die Installation einer solchen Höhenkontrolle kostet, kann Hackbarth noch keine Aussage treffen, will aber Auskunft in Celle einholen. Er fordert die zuständigen Politiker auf, sich beim Land für eine Kostenübernahme einzusetzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus