Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
16-Jähriger flieht vor Polizei und fährt in fünf Autos

Lohnde 16-Jähriger flieht vor Polizei und fährt in fünf Autos

Einen Schaden von rund 70.000 Euro hat am Montag gegen 0.40 Uhr ein 16-jähriger Fahrer verursacht: Der junge Seelzer flüchtete vor der Polizei und kam in Lohnde von der Straße ab. In der Rechtskurve Calenberger Straße/Krumme Masch durchbrach er die Leitplanke und landete auf zwei parkenden Autos.

Voriger Artikel
Randalierer zerkratzt Motorhaube von VW Golf
Nächster Artikel
Auto streift Baum - Insassen flüchten

Insgesamt sechs Autos werden bei dem Crash beschädigt.pp

Quelle: privat

Lohnde. Mit einem Chrysler Voyager kam der 16-Jährige auf der Hannoverschen Straße einer Streife entgegen, berichtet Seelzes Polizeisprecher Ralf Hantke. Als der Fahrer bemerkte, dass die Beamten wendeten, gab er Gas und flüchtete mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Lohnde. Im Bereich der Rechtskurve Calenberger Straße/Krumme Masch fuhr der 16-Jährige, der sich den Wagen vermutlich unerlaubterweise von seiner 22-jährigen Schwester "geliehen" hatte, vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit und Unerfahrenheit geradeaus weiter und durchbrach die Leitplanke. Sein Wagen blieb schließlich auf dem eigenen Dach auf zwei auf dem tiefer liegenden Parkplatz stehenden Autos liegen. Insgesamt wurden bei dem Unfall neben der Leitplanke und einer massiven Mauer sechs Autos beziehungsweise Anhänger beschädigt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 70.000 Euro.

doc6ucc7refjtuz8xza9a2

Fotostrecke Seelze: 16-jähriger Fahrer verursacht hohen Schaden

Zur Bildergalerie

Der in Seelze wohnende Fahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Er konnte selbst aus dem Chrysler aussteigen und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Der 16-Jährige konnte aber während der Fahndung, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, von der Polizei aufgegriffen werden. Nach Feststellung seiner Personalien und negativ verlaufenden Kontrollen hinsichtlich Alkohol- und Drogenkonsums wurde er seinen Eltern übergeben. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung ein.

"Ich konnte überhaupt nicht glauben, was unser Nachbar mir erzählt hat, als er in der Nacht angerufen hat", sagte Mareile Fritzsch, auf deren Grundstück sich der Vorfall zugetragen hat. Sie, ihre Mutter, ihr Neffe und weitere Familienmitglieder gehören zu den Geschädigten. "Keiner konnte heute Morgen ohne Auto zur Arbeit fahren, wir mussten uns Urlaub nehmen", erzählt Fritzsch. In welcher Höhe die Versicherung für den entstandene Schaden aufkommt, weiß die Familie noch überhaupt nicht. Lediglich, dass bei den kaputten Fahrzeugen nur der Zeitwert zu erwarten ist. Neben den Scherereien kommt auch eine finanzieller Schaden auf die Familie zu. 

Für Annegret Fritzsch ist es nicht neu, dass Autos aus der Kurve vor der Brücke fliegen. "Früher hatten wir hier einen Garten, da sind öfter mal Autos drin gelandet", erinnert sie sich. Erst mit dem Umbau der Krummen Masch habe sich das geändert. Allerdings halte sich kaum ein Autofahrer an das vorgeschriebene Tempo von 50 Stundenkilometern, hat sie regelmäßig beobachtet.  

Von Sandra Remmer und Thomas Tschörner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x64puplxa8gdvnml1s
Kirche präsentiert Programm 2018 für 12x K

Fotostrecke Seelze: Kirche präsentiert Programm 2018 für 12x K