Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Mann mit Schlagstock traktiert

Seelze Mann mit Schlagstock traktiert

Mit einem Schlagstock hatten zwei Männer am Dienstagabend einen 32-Jährigen in Letter verprügelt. Bereits am Freitag zuvor gab es in Seelze-Süd einen ähnlich schweren Zwischenfall, bei dem eine Gruppe einen 41-jährigen Vater und seine beiden Söhne angriff.

Voriger Artikel
Kellerbrand macht Haus unbewohnbar
Nächster Artikel
Jens Günther ziehtes an den Deister

Die Polizei ermittelt in Seelze derzeit in zwei Vorfällen wegen Körperverletzung und hofft auf Zeugenaussagen.

Quelle: Symbolbild

Letter. Der 32-Jährige war am Dienstag gegen 21.40 Uhr auf dem Gehweg der Lange-Feld-Straße unterwegs, als er in Höhe von Haus Nummer 17 angegriffen wurde, berichtet Seelzes Polizeisprecher Ralf Hantke. Zwei Männer, die der Angegriffene angeblich nicht kennt, schlugen mit Fäusten und einem Schlagstock auf den zeitweise am Boden liegenden Mann ein.

Anschließend ergriffen sie die Flucht. Der Letteraner wurde mit Verletzungen am Kopf in ein Krankenhaus gebracht. Da das Opfer angab, dass ihm seit der Tat sein Handy fehlt, ermittelt die Polizei nicht nur wegen schwerer Körperverletzung, sondern auch wegen schweren Raubes.

Die Angreifer trugen helle Oberbekleidung, vermutlich Kapuzenjacken, sowie Jeanshosen. Einer der Männer ist etwa 1,80 Meter groß, der andere wird von dem Überfallenen lediglich als „kleiner“ beschrieben.

Die Polizei ermittelt außerdem wegen einer weiteren gefährlichen Körperverletzung, die bereits am Freitag, 27. November, begangen wurde. Nach den bisherigen Ermittlungen griff eine Gruppe gegen 22.30 Uhr in der Straße An den Grachten einen 41-jährigen Mann an, der zusammen mit seinen beiden 19 und 16 Jahre alten Söhnen auf dem Weg nach Hause war. Nach Aussage der Opfer hatten die Streitigkeiten an dem Abend bereits auf dem Spielplatz Am Markt begonnen. Nach verbalen Attacken kam es zu Schlägen und Tritten zwischen den drei Männern und einer Gruppe von sechs bis acht Personen, darunter zwei Frauen. Nach Aussage eines unbeteiligten Zeugen flüchteten die Angreifer in einem roten Ford, der aber nicht näher beschrieben werden konnte.

In beiden Fällen hoffen die Ermittler auf Zeugen, die sich unter der Rufnummer (0 51 37) 82 70 im Polizeikommissariat Seelze melden können. Besonders bei der Schlägerei in Seelze-Süd sind die Beamten überzeugt, dass die Auseinandersetzung von Anwohnern oder Spaziergängern beobachtet worden ist.

Von Thomas tschörner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus