Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Beratungen der Parteien laufen gerade an

Seelze Beratungen der Parteien laufen gerade an

Knut Werner ist erneut Vorsitzender der Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Nun stünden Gespräche mit CDU und SPD über die Arbeit im Rat an. Ganz so weit sind die beiden großen Parteien noch nicht: SPD und CDU werden voraussichtlich in der nächsten Woche ihre Fraktionsvorsitzenden bestimmen.

Voriger Artikel
Verein hilft herrenlosen Hunden aus Kreta
Nächster Artikel
25-Jährige legt Auto auf die Seite

SPD-Ortsvereinsvorsitzende Ulrike Thiele studiert Wahlergebnisse aus den Ortsteilen.

Quelle: Uwe Kranz

Seelze. "Es ist alles im Fluss - wie das Ergebnis sein wird, kann noch keiner sagen", sagt Werner. Die dreiköpfige Fraktion der Grünen wird erneut von dem Harenberger geführt, seine Stellvertreter sind der Ortsverbandsvorsitzende Ralf Marter und Frank Joosten. Wie bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren würden die Grünen nun voraussichtlich Anfang Oktober erst einmal Gespräche mit SPD und CDU führen. Ergebnisoffen, wie Werner betont. "Wir möchten von den beiden großen Parteien hören, was sie vorhaben und machen wollen." Eine Präferenz hätten die Grünen dabei nicht. Es ginge darum, wer zu den eigenen Themen am besten passe. Fest stünde auf jeden Fall, dass die Grünen keine Gruppe bilden wollen. "Wir sehen uns nicht als Anhängsel, und bleiben eine eigenständige Fraktion."

Die Sozialdemokraten haben sich zwar bereits getroffen, aber zunächst die Wahl ausgewertet, sagte die Ortsvereinsvorsitzende Ulrike Thiele. Nächste Woche werde dann der Fraktionsvorstand gebildet. "Wir besprechen dann auch unser weiteres Vorgehen", sagte Thiele. Die SPD ist mit 16 Sitzen die stärkste Fraktion im neuen Rat.

Dies ist in etwa auch der Stand bei der CDU. "Es ist noch zu früh", sagte der Stadtverbandsvorsitzende Gerold Papsch. Die Christdemokraten wählten nächste Wochen den Vorsitz ihrer zwölf Mitglieder starken Ratsfraktion. Gespräche mit den anderen Parteien werde es voraussichtlich Mitte Oktober geben, sagte Papsch.

Die konstituierende Sitzung des neuen Rates ist für Donnerstag, 3. November, anberaumt, sagte Bürgermeister Detlef Schallhorn. Dabei ginge es vor allem um Regularien wie die Wahl eines neuen Ratsvorsitzenden, der stellvertretenden Bürgermeister und die Besetzung der Ausschüsse. Die erste Arbeitssitzung folgt dann am Donnerstag, 24. November. Für die ausscheidenden Ratsmitglieder sei zudem im Dezember eine offizielle Verabschiedung geplant.

Sechs Parteien im Rat: Neben SPD (16 Sitze), CDU (12 Sitze) und Grünen (3 Sitze) setzt sich der neue Rat der Stadt Seelze aus drei Mitgliedern des Bürgerforums sowie jeweils zwei Angehörigen von FDP und der erstmals vertretenen Linken zusammen. Bürgermeister Detlef Schallhorn (parteilos) ist ebenfalls stimmberechtigtes Mitglied.
Nichts an dieser Verteilung ändern werden 200 Stimmen aus dem Wahlbezirk Letter 06, die bisher nicht in das amtliche Ergebnis eingeflossen waren. Aufgefallen war eine Diskrepanz zwischen der Anzahl abgegebener Stimmen zu Ortsrat und Stadtrat in diesem Bezirk. „Die fehlenden Stimmen zum Stadtrat waren gezählt, aber nicht in die Zählliste übertragen worden“, beschreibt Stadtsprecher Carsten Fricke die Panne. Laut Wahlleiter Jörg Mehlau ist das korrigierte Ergebnis inzwischen an die Region weitergeleitet worden. Eine Veröffentlichung seitens der Region werde aber erst wieder nach der Neuauszählung aller Stimmen in Ronnenberg erfolgen.

Von Thomas Tschörner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus