Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gemeinde hilft bei der Integration

Seelze Gemeinde hilft bei der Integration

Die katholische Kirchengemeinde Heilige Dreifaltigkeit möchte sich für Geflüchtete einsetzen. "Als Kirchengemeinde haben wir Verantwortung", betont Pfarrer Norbert Mauerhof , "allein schon aufgrund des Evangeliums". Ab März sollen Familien aus verschiedenen Ländern beim Frühstücken zusammenkommen.

Voriger Artikel
Dem Seelzer Brotkorb fehlt Winterkleidung
Nächster Artikel
Eine Trainingseinheit mit dem Weltmeister

Pfarrer Norbert Mauerhof sammelt mit Gemeindemitgliedern Ideen für die Unterstützung von Flüchtlingen.

Quelle: Rebecca Hürter

Seelze. "Zu Helfen sollte eine Selbstverständlichkeit sein", sagt Mauerhof. Das internationale Familienfrühstück soll nur der Beginn der integrativen Arbeit sein. Durch den persönlichen Kontakt kann besser erkannt werden, woran es den Menschen ganz konkret fehlt, meint der Pfarrer der katholischen Gemeinde. Zudem seien Helfer viel besser zu motivieren, wenn sie die Bedürftigen erst einmal kennengelernt haben.

Die Gemeinde steht in Kontakt mit der Integrationsbeauftragten Maria Baumeister und den Integrationslotsen der Stadt. Sie möchte Teil des Netzwerkes zur Unterstützung von Geflüchteten sein, erzählt Mauerhof. Einmal im Monat sollen Menschen verschiedener Kulturen im Pfarrheim der Gemeinde in Seelze bei dem Frühstück zusammenkommen. Eine Kinderbetreuung wird angeboten, damit die ganze Familie bei den Treffen dabei sein kann.

Das internationale Treffen ist nicht das erste Frühstücksangebot der Gemeinde: Das Projekt "Das Frühstück" läuft am Jahresende aus, weil es nicht von genug Menschen genutzt wurde. Es war als Angebot für Menschen gedacht, die es sich finanziell nicht leisten können, am Wochenende auch mal außer Haus zu Frühstücken.

Die Idee zu dem Projekt für Geflüchtete hatten Monika Gippert und Heidi Krajewski sowie Heide-Dörte und Jo­han­nes-Diet­rich Möl­ler, die zu dem Leitungsteam der Gemeinde gehören. Das Leitungsteam übernimmt wichtige Aufgaben in der Gemeinde, in der es keinen Pfarrgemeinderat mehr gibt. Beispielsweise machen sich die Mitglieder Gedanken darüber, wie sich die Gemeindearbeit insgesamt entwickeln kann. Bei einem öffentlichen Treffen zum Thema "Flüchtlinge in Seelze" wurde die Idee zu dem internationalen Frühstück vorgestellt. Zwölf Helfer haben sich bereits gefunden. Mit Flyern soll für das Angebot geworben werden.

Der Grundgedanke des internationalen Familienfrühstücks ist die Integration: Deshalb suchen die Organisatoren von der katholischen Gemeinde noch deutsche Familien, die bei dem Projekt mitwirken möchten. Wer Interesse hat, kann sich unter der Telefonnummer (05137) 2410 bei Sandrine Kretschmann im Pfarrbüro melden.

Von Rebecca Hürter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus