Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Fußgänger bringt Radfahrer zu Fall und haut ab

Seelze Fußgänger bringt Radfahrer zu Fall und haut ab

Wegen drei Fällen von Verkehrsunfallflucht in Seelze und Letter hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Bei einem Unfall stürzte ein Radfahrer und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden, bei zwei weiteren Unfällen wurden Fahrzeuge beschädigt. Die Ermittler suchen jetzt Zeugen.

Voriger Artikel
Stadtbibliothek feiert 95. Geburtstag
Nächster Artikel
Fahrer sitzen unter Alkoholeinfluss am Steuer

Die Polizei Seelze sucht Zeugen für drei Unfallfluchten

Quelle: Thomas Tschörner

Seelze/Letter. Der 38-jährige Radfahrer aus Letter war am Freitag gegen 17.25 Uhr auf dem Radweg an der Hannoverschen Straße in Richtung Seelze unterwegs, als in Höhe des Aldi-Parkplatzes ein Fußgänger unvermittelt nach links auf den Radweg trat, teilt die Polizei mit. Der Radfahrer musste ausweichen, geriet dabei auf die Bordsteinkante und stürzte. Dabei erlitt der 38-Jährige eine Platzwunde am Kopf sowie Abschürfungen an den Händen und Armen. Der Letteraner wurde in ein Krankenhaus gebracht, das er nach der Behandlung wieder verlassen konnte. Der Fußgänger entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. Der ist etwa 60 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß, sieht westeuropäisch aus, hat graue Haare und gebräunte Haut. Er trug eine schwarze Jacke und eine Jeans.

Ebenfalls am Freitag hat ein Unbekannter zwischen 8.30 und 9.10 Uhr am Nico-Flatau-Platz in Letter vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen BMW der 1er-Reihe am hinteren linken Radlauf beschädigt. Der Schaden wird auf 850 Euro geschätzt. Der Verursacher hinterließ weißen Lack und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Außerdem hat am Freitag zwischen 14.50 und 16.50 Uhr ein Fahrer einen an der Brandenburger Straße 2 parkenden Opel Meriva an der linken Seite des hinteren Stoßfängers beschädigt, wahrscheinlich ebenfalls beim Ein- oder Ausparken. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des Schadens von etwa 500 Euro zu kümmern.

In allen drei Fällen hoffen die Ermittler auf Zeugen. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Seelze unter der Rufnummer (05137) 8270 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wa7ei2a7911g5li41vg
Kapellengemeinde Velber steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Seelze: Kapellengemeinde Velber steht im Mittelpunkt