Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Polizei nimmt Kita-Einbrecher fest

Seelze Polizei nimmt Kita-Einbrecher fest

Dank eines Zeugenhinweises hat die Seelzer Polizei am Sonnabendabend einen Einbrecher in der Kindertagesstätte an der Lindenstraße auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Der 30-Jährige gab zu, unter anderem auch den Einbruch ins Rathaus im Februar verübt zu haben.

Voriger Artikel
Stadt distanziert sich
Nächster Artikel
Kunstmarkt mit Vielfalt und Qualität

Die Polizei hat einen Einbrecher in der Kindertagesstätte an der Lindenstraße auf frischer Tat ertappt und festgenommen.

Quelle: Symbolfoto

Seelze. Die Polizei spricht von einem großen Erfolg. Als die Beamten an der Kindertagesstätte an der Lindenstraße eintrafen, versuchte der Einbrecher zwar noch zu flüchten, konnte von den Polizisten aber im hinteren Bereich des Grundstücks überwältigt und festgenommen werden. Seine Beute, eine Geldkassette mit einem kleinen Geldbetrag, trug er noch bei sich.

„Die Zeugin hat vorbildlich gehandelt“, lobte Polizeikommissar Günter Megnisch. Mit ihrem aufmerksamen Verhalten und der richtigen Entscheidung, die Polizei zu informieren, konnten die Ermittler den 30-jährigen Seelzer dingfest machen. Nach seiner Festnahme räumte der Mann ein, auch für weitere Einbrüche in Seelze in der Vergangenheit verantwortlich zu sein. Unter anderem gab er zu, den Einbruch ins Rathaus und in mehrere Gewerbebetriebe an der Kanalstraße verübt zu haben. Er gestand, sich damit seine Drogensucht finanziert zu haben.

Für die Seelzer Polizei ist der Täter kein Unbekannter. „Er ist schon häufiger wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und kleineren Diebstählen straffällig geworden“, berichtete Megnisch. Nie habe es jedoch für eine Festnahme gereicht. Zudem verfüge der Seelzer über einen festen Wohnsitz. Dass er auch weitere Einbrüche in öffentliche Gebäude wie das Bürgerhaus, die Grundschule in Lohnde oder den Kindergarten in Dedensen begangen hat, schließt die Polizei nicht aus. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Der 30-Jährige bleibt vorerst in Untersuchungshaft.

Von Sandra Remmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slmj2u40cglbrsml5g
Basteln zwischen Sä­ge­spä­ne und Spekulatius

Fotostrecke Seelze: Basteln zwischen Sä­ge­spä­ne und Spekulatius