Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Wem gehören diese beiden Fahrräder?

Seelze Wem gehören diese beiden Fahrräder?

Die Polizei in Seelze sucht Geschädigte, die ihre Fahrräder vermissen. Bereits seit mehreren Wochen befinden sich - neben etlichen anderen - zwei Damenfahrräder in der Garage auf dem Revier an der Goethestraße, die noch immer niemand als gestohlen gemeldet hat.

Voriger Artikel
Planungen für Bau weiterer Häuser beginnen
Nächster Artikel
Firma holt Unrat aus dem Lohnder Kiesteich

Sebastian Vorpahl hofft, dass die Eigentümer der Fahrräder sich melden.

Quelle: Remmer

Seelze. Schon am 27. Juni hat die Polizei einen Radfahrer angehalten, der offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte. Bei der anschließenden Befragung stellte sich heraus, dass der Mann nicht nur zu viel Promille im Blut hatte, sondern zudem noch mit einem geklauten Fahrrad unterwegs war. Dabei handelte es sich um ein rotes Damenfahrrad der Marke Citystar. Auch wenn der Mann den Diebstahl nicht zugeben wollte - er konnte keinen glaubhaften Beweis dafür erbringen, das es sich bei dem Rad um sein Eigentum handelte. Doch bis heute ist auf der Polizeiwache kein Fahrraddiebstahl für dieses Fahrrad angezeigt worden. 

Genauso verhält es sich bei einem weiteren Damenfahrrad der Marke MIFA. Dieses Rad haben die Polizeibeamten bei einer Kontrolle an der Schulstraße in Letter sicher gestellt. Kommissar Sebastian Vorpahl schätzt den Wert der beiden Fahrräder auf jeweils 100 Euro. "Beide Räder sind nicht codiert. Von daher haben wir keine Chance, die Eigentümer ausfindig zu machen", sagt Vorpahl. Da es sich bei den Fahrrädern eher um ältere Modelle handelt, könne er sich vorstellen, dass die rechtmäßigen Eigentümer deswegen keine Anzeige erstatten. Oftmals liege es aber auch daran, dass die Geschädigten davon ausgehen, ohnehin keine Chance auf die Wiederbeschaffung ihres Fahrrades zu haben. Doch das sei keinesfalls so. Vorpahl rät von daher, grundsätzlich jeden Fahrraddiebstahl bei der Polizei anzuzeigen. Zudem empfiehlt der Fachmann, das Fahrrad codieren zu lassen. Diesen kostenlosen Service, bei der eine Nummer per Aufkleber am Fahrrad angebracht wird und es damit für immer kennzeichnet, bietet zum Beispiel die Polizeidienststelle an. Regelmäßige Codieraktionen werden auch vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) angeboten. Die Eigentümer der beiden roten Damenfahrräder können sich unter (05137) 8270 bei der Seelzer Polizei melden. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Seelze

Die Bürger in Seelze haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

doc6rmrec52eae24qs7k16
Viele Besucher feiern auf Obentrautmarkt

Fotostrecke Seelze: Viele Besucher feiern auf Obentrautmarkt