Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
23-Jähriger treibt tot in der Leine

Seelze 23-Jähriger treibt tot in der Leine

Passanten haben am Freitagabend eine Leiche in der Leine bei Seelze entdeckt und daraufhin die Polizei alarmiert. Mit Hilfe von Feuerwehrtauchern aus Lohnde und Dedensen bargen die Einsatzkräfte gegen 21 Uhr den Toten, der nahe der Marienwerderallee im Wasser trieb.

Voriger Artikel
Leiche aus Leine geborgen
Nächster Artikel
"Seelzer Dialog": Stadt sammelt Vorschläge

Die Leine im Bereich der Marienwerderallee - von der Brücke in der Nähe der Bürgerstuben aus gesehen.

Quelle: Remmer

Seelze. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass es sich um die sterblichen Überreste eines 23-jährigen Mannes handelt, der offenbar aber nicht als vermisst gemeldet war. Bisher liegen nach Informationen der Polizei keine Hinweise auf ein Verbrechen vor. Wie lange der Tote schon in der Leine trieb, ist bislang unklar. Ebenso konnte noch nicht geklärt werden, ob der junge Mann sich selbst das Leben genommen hat oder womöglich durch ein Unglück oder einen Unfall starb. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Von Thomas Tschörner/jki

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus