Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Fahrer haben Alkohol und Drogen konsumiert

Seelze Fahrer haben Alkohol und Drogen konsumiert

Zwei Fahrer hatten offenbar Drogen konsumiert, ein weiterer war angetrunken unterwegs. Dies ist ein Ergebnis eines Schwerpunkteinsatzes von sechs Beamten des Polizeikommissariats Seelze. "Es geht um die Hauptunfallursachen Alkohol und Betäubungsmittel", sagte Einsatzleiter Christian Kiske.

Voriger Artikel
Unbekannter entsorgt Müll in der Feldmark
Nächster Artikel
Obentraut-Park: Aller mahnt Aufschub an
Quelle: dpa (Symbolbild)

Seelze. Die Polizisten stehen an der Bundesstraße 441, Ecke Almhorster Straße und später auch an Hannoverscher Straße und Lange-Feld-Straße, sind in der Nacht zu Donnerstag aber auch mobil unterwegs. Bei den meisten kontrollierten Fahrern ist alles in Ordnung: Sie haben nicht nur ihre Papiere zur Hand, sondern können auch Warndreieck, Verbandskasten und Warnweste vorzeigen. Dies gilt auch für Stephan Pinkerneil, der in seinem VW Bus alles sofort griffbereit hat.

Alles in Ordnung: Sandra Löffler kontrolliert die Papiere von Stephan Pinkerneil.

Quelle: Thomas Tschörner

Doch schon bei einer der ersten Kontrollen finden die Beamten bei dem 45-jährigen Beifahrer eines Fiat-Transporters Marihuana. Er ist wegen derartiger Delikte bereits der Polizei bekannt. Wie sich nach einem Urintest herausstellt, sitzt auch der 55-jährige Fahrer unter dem Einfluss der Droge am Steuer. Während der Beifahrer mit einem Strafverfahren rechnen muss, erwarten den Fahrer eine Geldbuße und ein Fahrverbot. Ebenfalls Marihuana konsumiert hatte auch der 33-jährige Fahrer eines Opels, gegen den außerdem noch wegen des Verdachts der illegalen Einreise ermittelt wird.

Erwischt wurde auch ein 37-jähriger Fahrer eines VW Golfs, der angetrunken am Steuer saß. Ein Test ergab einen Wert von 1,42 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Ein 33-jähriger Mann aus Almhorst zeigte zwar keinerlei Anzeichen von Alkohol- oder Drogenkonsum. Er konnte seine Hände ohne Zittern zeigen und drehen, den Kopf bei geschlossenen Augen in den Nacken legen und auf einem Bein stehen. Auch die Dauer von 30 Sekunden konnte er perfekt abschätzen. Die Weiterfahrt wurde ihm dennoch untersagt: Sein BMW war mit nur bis Februar gültigen Saisonkennzeichen versehen. Damit bestand für den Wagen kein Versicherungsschutz und der Fahrer wurde wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

Von Thomas Tschörner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6rmrhfy1klldzjyhk0t
Innenstadt wird zur Fest- und Einkaufsmeile

Fotostrecke Seelze: Innenstadt wird zur Fest- und Einkaufsmeile