Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neuer Zustellstützpunkt im Gewerbegebiet

Seelze Neuer Zustellstützpunkt im Gewerbegebiet

Ihre Briefe und Pakete erhalten die Haushalte in Seelze seit kurzem aus dem Gewerbegebiet Seelze-Süd: Die Post hat einen neuen Zustellstützpunkt bezogen.

Voriger Artikel
Tourismus-Konzept für Mittellandkanal fällt ins Wasser
Nächster Artikel
Hot4Jazz swingen 
im Leinestadion

Die neue Halle bietet ausreichend Platz für Briefe und Pakete. Das Beladen der Transporter geschieht im Trockenen, weil das Dach weit nach vorn gezogen ist.

Quelle: Treeske Hönemann

Seelze. 23 Zustellbezirke gibt es Seelze. Die etwa 30 Postboten mussten sich bislang bei Arbeitsbeginn die Sendungen für die Bürger aus dem Stützpunkt am Antareshof in Garbsen abholen. Diesen Standort hat das Unternehmen aufgegeben, weil der Platz nicht mehr ausreichend war für die Briefe und Pakete für zwei Kommunen. "Besonders die Bestellungen über das Internet haben stark zugenommen", sagt Pressesprecher Jens-Uwe Hogardt. Deshalb sei die Dezentralisierung notwendig gewesen. 

Bislang kamen die Briefe und Pakete vorsortiert aus den Zentren in Pattensen und Hannover-Anderten nach Garbsen. Jetzt fahren die Lastwagen den Neubaukomplex am Immengarten 8 im Gewerbegebiet Seelze-Süd an. Dort hat die Post von einem Investor eine große Halle mit rund 900 Quadratmeter Nutzfläche schlüsselfertig errichten lassen. "Wir hatten die Gestaltung abgesprochen und sind langfristig Mieter des Geländes", sagt Hogardt. Die Betriebsfläche beträgt rund 1000 Quadratmeter.

Der neue Zustellstützpunkt bietet nicht nur ausreichend Platz für die Sendungen, sondern auch für die Transporter, die die Zustellbezirke anfahren. Briefe und Pakete sind vorsortiert. Die Postboten nehmen sich morgens ihre Sendungen und packen sie ihren Wagen. Dank der neuen Halle und der großzügigen Bedachung können sie ihre Autos im Trockenen beladen. Das war in Garbsen weit weniger komfortabel.

Den Stützpunkt Antareshof in Garbsen hat die Post inzwischen aufgegeben. Der neue Standort befindet sich in der Molkereistraße in Garbsen. Die Möbel aus dem Antareshof hat die Post teilweise mit nach Seelze genommen.

doc6qsd6tarbtv18bjdnzt

Die neue Halle im Gewerbegebiet Seelze-Süd hat eine Nutzfläche von rund 900 Quadratmeter.

Quelle: Treeske Hönemann
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Treeske Hönemann

doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus