Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Postkarten zeigen Motive der Obentrautstadt

Seelze Postkarten zeigen Motive der Obentrautstadt

Drei Postkarten mit Seelze-Motiven hat die ortsansässige Firma be.es.Design herausgebracht. Damit wird eine Lücke geschlossen: Nachdem ein Postkartenprojekt des Stadtmarketings vergriffen war, gab es keine Seelze-Karten mehr. Nach wie vor sind aber historische Motive bei Foto-Kurth erhältlich.

Voriger Artikel
Keine Plage, aber mehr Ratten in der Stadt
Nächster Artikel
Polizei warnt vor Einbrüchen

Karin Petri und Carsten Bischoff präsentieren die Seelze-Postkarten und -Tassen.

Quelle: Thomas Tschörner

Seelze. "Für Seelze sind noch weitere Motive geplant, außerdem wollen wir Karten zu allen anderen Ortsteilen herausbringen", sagt Carsten Bischoff. Bischoff steht für das lautmalerische "be" im Firmennamen, hinter dem "es" steht der Anfangsbuchstabe des Nachnamens seines Kompagnons Oliver Schneider. "Diverse Fotos haben wir schon, suchen aber noch weiter passende Motive." Gedruckt werden die Postkarten in hannoverschen Druckereien. Derzeit gibt es die Karten bei Petri & Waller sowie bei be.es.Design an der Hannoverschen Straße 25 sowie beim benachbarten Kiosk.

Das Postkartenprojekt füllt eine Lücke, nachdem die vom Stadtmarketing im Jahr 2006 herausgebrachte Serie mit Seelze-Motiven, die bei einem Foto-Wettbewerb geschossen wurden, seit Jahren vergriffen ist. Freunde historischer Ansichten kommen aber nach wie vor bei Foto-Kurth auf ihre Kosten, wo es sieben sofort verfügbare Motive gibt. Weitere Bilder aus der 102-jährigen Firmengeschichte können dort individuell bestellt werden.

doc6rvh9w01so3vd9ga95b

Fotostrecke Seelze: Postkarten zeigen Motive der Obentrautstadt

Zur Bildergalerie

Von Thomas Tschörner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slmj2u40cglbrsml5g
Basteln zwischen Sä­ge­spä­ne und Spekulatius

Fotostrecke Seelze: Basteln zwischen Sä­ge­spä­ne und Spekulatius