Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Richard schreibt Buch für Kleinkinder

Letter Richard schreibt Buch für Kleinkinder

Als Sabrina Richards knapp dreijähriger Sohn unter Verstopfung litt und sie den wahren Grund dafür herausbekam, hatte sie eine Idee: ein Buch mit Geschichten für Kleinkinder, das beim Sauberwerden helfen soll.

Voriger Artikel
Autoscheiben eingeschlagen
Nächster Artikel
Neues für den Wigro-Gewerbepark

Sabrina Richard hat in ihrem Buch Pipi und Kacki eine Gestalt gegeben.

Quelle: Sandra Remmer

Seelze. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Kinder sogar mit Gewalt dazu gezwungen wurden, aufs Töpfchen zu gehen. Gleichwohl ist das Sauberwerden in der Entwicklung eines Kleinkindes nach wie vor ein Thema für Eltern. Sabrina Richard hat ihren ganz eigenen Zugang für ein Leben ohne Windel gefunden und das Pipi-Kacka-Land erfunden.

Richards Sohn Dominik war knapp drei Jahre alt, als bei ihm in puncto Verdauung gar nichts mehr ging. Verstopfung war an der Tagesordnung. „Wenn überhaupt mal etwas passierte, dann vielleicht alle sieben Tage“, erzählt Richard. Püriertes Obst, viel Wasser, Trockenfrüchte, Rohkost - nichts brachte den gewünschten Erfolg. Was folgte, war eine Odyssee von Kinderarzt zu Kinderarzt, schließlich bekam der kleine Junge sogar Abführmittel verabreicht, doch auch das führte nicht zu einer Besserung.

Eines Abends auf der Bettkante fragte die verzweifelte Mutter ihren Sohn, warum er nicht einfach mache. Und sie war erstaunt über die Antwort des Knirpses: „Ich will es nicht hergeben. Das ist meins.“

Die perplexe Mutter begann ihre Recherche und stellte zwei Dinge fest: Zum einen war sie mit diesem Problem nicht allein, zum anderen hatte sich neben vielen weiteren auch der Psychologe Sigmund Freud mit dem Thema befasst. Nun hatte sie zwar den wissenschaftlichen Beweis für das Verhalten ihres Sohnes, aber allein das änderte nichts.

Dann hatte Richard eine Idee. Die abendliche Gute-Nacht-Geschichte handelte fortan von Pipi und Kacki, die auf einmal eine Gestalt annahmen. Sie erlebten auf ihrer Reise durch die Kanalisation bis ins Pipi-Kacka-Land die tollsten Abenteuer. Und plötzlich wollte auch Dominik, dass sein Kacka dorthin sollte. Das Thema Verstopfung war drei Wochen später keins mehr.

Die Geschichten von Pipi und Kacki hat die Letteranerin in dem Kinderbuch „Pipi & Kacki im Pipi-Kacka-Land“ aufgeschrieben und illustriert. Ebenso gibt es ein Hörbuch. Beides ist erhältlich in Seelze bei Petri & Waller und in Letter bei der M & Z Postfiliale am Kastanienplatz.

Von Sandra Remmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soti47y5iw2sdm9hn8
Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen

Fotostrecke Seelze: Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen