Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Roas Legatis und Bert Strebe lesen im Kul-Turm

Seelze Roas Legatis und Bert Strebe lesen im Kul-Turm

Die Region Hannover ist voller Rätsel. Im HAZ-Buch "Hannoversche Geheimnisse - 50 neue Geschichten aus der Landeshauptstadt und der Region Hannover" werden diese Besonderheiten liebvoll erforscht und genauer unter die Lupe genommen.

Voriger Artikel
Dorfgemeinschaft will Kulturarbeit ausweiten
Nächster Artikel
Lebenshilfe präsentiert Werk 4 dem Publikum

Rosa Legatis und Bert Strebe lesen aus "Hannoversche Geheimnisse".

Quelle: privat

Velber. Rosa Legatis und Bert Strebe, zwei der insgesamt drei Buchautoren, wollen Zuhörer am Sonntag, 14. Mai, um 17 Uhr in Velbers Kul-Turm auf eine wundervolle Entdeckungsreise nehmen und mit einer ebenso an- wie aufregenden Mischung ihrer schönsten Geschichten begeistern. "Warum führt bei Seelze ein Kanal über die Leine" und "Warum fehlen Hannovers Rathausuhr alle fünf Jahre die Zeiger der Südseite?" sind Fragen, die man nicht stellt, die aber von den Buchautoren Eva-Maria Bast, Rosa Legatis und Bert Strebe gerne kenntnisreich beantwortet werden.

Wenn man Hannover und Umgebung erst einmal aus der Perspektive des Forschers betrachtet, scheint die nähere Umgebung sehr ergiebig zu sein. Denn es ist bereits der zweite Band aus der Buchreihe "Geheimnisse der Heimat". Die Initiatorin der Buchreihe stammt aus Überlingen am Bodensee und sucht sich für ihre Projekte jeweils schriftstellerische Verstärkung vor Ort. Keine Frage, dass sich die Seelzer Themen mit der Wasserkreuzung und Johann Elias Michael von Obentraut beschäftigen. Der Eintritt zur Lesung mit Rosa Legatis und Bert Strebe kostet fünf Euro. Weitere Informationen bietet die Webseite kul-tum-velber.de oder Bernd Ellerbrock für die Sparte "Kultur" im "Förderkreis Schöneres Velber" unter Telefon (0175) 3549486.

Von PATRICIA CHADDE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wasn5k71ae1e496y66e
Brüder-Grimm-Schule liegt gut im Zeitplan

Fotostrecke Seelze: Brüder-Grimm-Schule liegt gut im Zeitplan