Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Fischessen blickt auf lange Tradition zurück

Seelze Fischessen blickt auf lange Tradition zurück

Seit mehr als 20 Jahren steht im Bürgerhaus in Gümmer immer am Karfreitag das traditionelle Fischessen des DRK auf der Tagesordnung. Mehr als 80 Gäste haben am Freitag dort ganz klassisch Matjes nach Hausfrauenart genossen. Elf Helferinnen vom DRK waren im Einsatz, um den Gästen jeden Wunsch zu erfüllen.

Voriger Artikel
Almhorster haben Friedhofskapelle renoviert
Nächster Artikel
St. Barbara will die Kirche am Abend füllen

Siegrid Gehle und Gabi Borchers (stehend) servieren leckeren Matjes. Isolde Tschersig (von links), Ursula Strey, Jürgen Hölscher, Bernd Pfingsten und Dietmar Krystmanski gehören zu den Gästen.p

Quelle: Sandra Remmer

Gümmer. Beim Betreten des Bürgerhauses empfing die Besucher ein dezenter Duft nach Matjes und Zwiebeln und ließ so manchem das Wasser im Munde zusammen laufen. Das Fischessen am Karfreitag im Bürgerhaus blickt auf eine lange Tradition zurück und ist bekannt. So wa es kaum verwunderlich, das fast 90 Gäste aus Gümmer und Lohnde an festlich-österlich geschmückten Tafeln Platz genommen haben und sich auf ein leckeres Mittagessen freuten. Neben den köstlichen Heringsfilets  - genau 250 Stück hatte das DRK besorgt - gab es Pellkartoffeln und eine Sauce aus Schmand, Äpfeln, Gurken und Zwiebeln. Für die Tische hatten sich Gabi Borchers und Siegrid Gehle ausgefallenen Dekorationen einfallen lassen, die sie mit echten Möhren bestückt hatten.

"Das Fischessen am Karfreitag haben wir aus dem kirchlich-österlichen Brauch übernommen", erzählte Borchers. Doch auch die süße Seite kam nicht zu kurz. So hatten die DRK-Frauen sieben Bleche mit Kirsch- Apfel-, Mandel-, Nuss-, und Käsekuchen gebacken, die nach der salzigen Mittagsmahlzeit auf die Tische kamen. Mancher nutzte die Gelegenheit und nahm gleich noch ein paar Stücke mit nach Hause.

Auch außerhalb der Osterfeiertage organisiert der DRK Ortsverein Gümmer/Lohnde viele Aktionen im Ort. Jeden ersten Montag im Monat bieten die Mitglieder von 15 bis 18 Uhr einen Spielenachmittag im Bürgerhaus an. Jeden dritten Montag treffen sich die Senioren dort und jeden vierten Montag wird dort gehäkelt, gestrickt und gebastelt. Dazu kommen regelmäßige Termine für die Blutspenden, zwei Tagesfahrten und eine Weihnachtsfeier. Erstmalig in diesem Jahr will der Ortsverein einen Erste-Hilfe-Kurs für Kindergartenkinder und Senioren anbieten.

doc6uhzxds0gjm7fqxe583

Mehr als 80 Gäste kommen zum Matjesessen ins Bürgerhaus.

p

Quelle: Sandra Remmer
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wasn5k71ae1e496y66e
Brüder-Grimm-Schule liegt gut im Zeitplan

Fotostrecke Seelze: Brüder-Grimm-Schule liegt gut im Zeitplan