Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Junge Autoren warten noch ab

Seelze Junge Autoren warten noch ab

Der Countdown läuft: Noch bis zum 1. September können junge Autoren ihre Beiträge für den Schreibwettbewerb der Bürgerstiftung Seelze einreichen. Noch liegt der Stiftung kein einziger Text vor. Sie sieht das ganz gelassen.

Voriger Artikel
Rathaus bietet Karrierechancen
Nächster Artikel
Druckrohrleitung wird gebaut

Bis Dienstag, 1. September, müssen alle Beiträge der Seelzer Autoren im Alter von elf bis 14 Jahren der Bürgerstiftung vorliegen.

Quelle: Mirko Bartels

Seelze. „Das war immer schon so. Die Texte trudeln in der Regel erst in letzter Minute ein“, sagt die Vorsitzende der Bürgerstiftung Evelyn Werner. Sicher werde hier und dort fleißig an den Beiträgen für den Wettbewerb geschrieben. „Aber das Verhalten, erst kurz vor Einsendeschluss alles abzuschicken, hat auch schon manchen Bewerber in Nöte gebracht, wie wir aus den Vorjahren wissen“, sagt Werner.

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautet Ich. Es war eine Idee der Jugendbuchautorin Nikola Huppertz aus Hannover. Sie war kürzlich während einer Veranstaltung des Julius-Clubs in der Seelzer Stadtbibliothek und hat mit Schülern über das Schreiben und über Bücher gesprochen und Tipps gegeben. „Das Thema Ich lässt viele Ideen zu. Natürlich kann es ein Tagebuch sein. Es kann ein besonderes Erlebnis sein. Es könnte auch eine eigene Position zu einem aktuellen Ereignis sein. Die Ideen um dieses Thema sind jedenfalls vielfältig“, sagt Werner. Es könnte natürlich auch eine Urlaubsbetrachtung sein. Man müsse nicht im Julius-Club dabei gewesen sein, um sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen.

Bis Dienstag, 1. September, müssen alle Beiträge der Seelzer Autoren im Alter von elf bis 14 Jahren der Bürgerstiftung vorliegen. Die Texte müssen an seelzerwor te@buergerstiftung-seelze.de gesendet werden. Eine Jury bewertet Idee, Sprache und Kreativität. Die Gewinner werden am Mittwoch, 16. September, ab 17 Uhr in der Rathauskantine bekannt gegeben. Ihre Texte werden veröffentlicht. Als Preise gibt es ein Familienfrühstück für alle Sieger und Büchergutscheine.

von Treeske Hönemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl4tkiqsl1lqcnfizj
Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe

Fotostrecke Seelze: Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe