Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Kinder bei Unfall verletzt: Fahrer fuhr mit 2,8 Promille

Seelze Kinder bei Unfall verletzt: Fahrer fuhr mit 2,8 Promille

Auf der Kreisstraße 252 zwischen Döteberg und Seelze sind am Sonnabend gegen 20.35 Uhr fünf Personen lebensgefährlich verletzt worden - darunter vier Kinder und Jugendliche. Ein Auto war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer des Wagens stand unter Alkoholeinfluss und hat keinen Führerschein.

Voriger Artikel
In Seelze gibt es mehr Menschen ohne Arbeit
Nächster Artikel
Kann die Qualle privatisiert werden?

Auf der Kreisstraße zwischen Döteberg und Seelze sind am Sonnabend fünf Personen lebensgefährlich verletzt worden.

Quelle: Elsner

Seelze. Der Unfall ereignete sich am Sonnabend gegen 20.35 Uhr bei strömendem Regen auf der K 252 in Richtung Seelze-Süd. Nachdem der Skoda gegen den Baum geprallt war, wurde er auf die Straße zurückgeschleudert, überschlug sich und blieb auf der anderen Fahrbahnseite im Graben liegen. Im Auto befanden sich der 31-jährige Fahrer, ein zwölfjähriges Kind, zwei 14-Jährige und ein Jugendlicher im Alter von 15 Jahren.

doc6wx055hud8zkpd9qf2o

Bei einem schweren Unfall bei Seelze wurden fünf Personen verletzt - darunter vier Kinder und Jugendliche. Der 31-jährige Fahrer war betrunken und ohne Führerschein unterwegs. Ein 14-jähriger Verletzter starb drei Tage später an seinen Verletzungen. 

Zur Bildergalerie

Kinder wohl nicht angeschnallt

„Die Insassen kamen gerade von einer Familienfeier“, sagt Hannovers Polizeisprecherin Kathrin Pfeiffer. Alle Unfallbeteiligten seien miteinander verwandt. Das zwölfjährige Kind auf dem Beifahrersitz sowie die beiden 14-Jährigen erlitten lebensgefährliche Verletzungen, der Fahrer und der 15-Jährige wurden schwer verletzt. Nach Polizeiangaben waren die Kinder im Fond des Skodas zum Unfallzeitpunkt offenbar nicht angeschnallt. Mehrere Notärzte kümmerten sich um die Verletzten, ehe sie in Krankenhäuser kamen.

Der Gesundheitszustand der fünf Schwerverletzten war auch am Sonntag noch kritisch. „Zumindest ein Kind schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr“, sagt Pfeiffer. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist unklar. Der 31-jährige Fahrer aus einem Seelzer Ortsteil sei bislang nicht ansprechbar gewesen.

Ein möglicher Grund für den Unfall ist der hohe Grad der Alkoholisierung des Fahrers. Im Krankenhaus ergab der vorläufige Bluttest einen Wert von 2,77 Promille. „Außerdem war er ohne Fahrerlaubnis unterwegs“, sagt Polizeisprecherin Pfeiffer. Gegen den 31-Jährigen werde nun wegen fahrlässiger Körperverletzung, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Führerschein ermittelt.

Viele Unfälle durch Alkohol

Im Raum Seelze gab es dieses Jahr bereits mehrere Unfälle aufgrund exzessiven Alkoholkonsums. In Letter geriet im Mai ein 53-Jähriger mit 3,15 Promille in den Gegenverkehr, zwei Personen wurden verletzt. Ein betrunkener Renault-Fahrer (2,98 Promille) hatte im Januar in Seelze einen geparkten Wagen touchiert. Zuletzt war in Letter ein Radfahrer mit zwei weiteren Radlern zusammengestoßen. Sein Alkoholwert: 3,01 Promille.     

Von Peer Hellerling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xno31f4l3k6gqp6cic
Diese Menschen lernen in Seelze ihren Beruf

Fotostrecke Seelze: Diese Menschen lernen in Seelze ihren Beruf