Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Schwimmer wollen Nordsee erreichen

Seelze Schwimmer wollen Nordsee erreichen

Auf der Leine schwimmend Neustadt passieren, auf der Weser durchs Bremer Stadtgebiet treiben lassen oder bei Bremerhafen in die Nordsee kraulen - die SG Letter 05 macht es möglich, zumindest virtuell. Beim 24-Stunden-Schwimmen sollen die Teilnehmer mindestens die Distanz von Letter bis zur Nordsee zurücklegen.

Voriger Artikel
„Obentraut, ich will ein Kind von Dir“
Nächster Artikel
Letzte Runde beim Schützenfest

Die Strecke von Letter in die Nordsee beträgt rund 250 Kilometer.

Quelle: privat

Letter. "Schwimmt mit uns bis zur Nordsee." Mit diesem Aufruf wollen die Veranstalter der SG Letter 05 ihrem Marathon-Event eine besondere Note geben. Dass sich die Sportler in der Realität nur im Qualle-Bad hin- und herbewegen werden, unterscheidet die Veranstaltung zum 111-jährigen Bestehen des Klubs nicht von den anderen Wettbewerben gleicher Prägung. Anders ist, dass in Letter nicht nur die Bahnen gezählt werden, sondern direkt bei Facebook und in der Bäckerei Raute auf einer Landkarte farblich anschaulich gemacht wird, wo sich die Schwimmer aufgrund der zurückgelegten Kilometer gerade virtuell befinden.

"Wir wollten ein Konzept entwickeln, um die Leute in die Sportstätten zu locken", sagt SG-Abteilungsleiter Matthias Stehr. Rund 250 Kilometer zählt die Strecke bis zur Wesermündung, die am Sonnabend, 10. September, stellvertretend auf drei der vier 25-Meter-Bahnen des Qualle-Bades zurückgelegt werden sollen, die Insel Borkum im Westen Ostfrieslands wäre nach etwa 375 Kilometern erreicht.

Die ersten Meter - also virtuell noch auf eigenem Ortsgebiet - wird Bürgermeister Rolf Hackbarth als Startschwimmer zurücklegen. Ihm sollen viele weitere Teilnehmer folgen, Vereinssportler wie Laien. Auch Bürgermeister Detlef Schallhorn hat seinen Einsatz zugesagt. "Beim letzten 24-Stunden-Schwimmen sind wir auf 500 Kilometer gekommen", sagt Stehr. "Die Nordsee sollten wir also erreichen können", gibt er als Ziel aus.

Die ersten Teilnehmer gehen um 14 Uhr ins Wasser. Geschwommen wird 24 Stunden am Stück. Jeder kann spontan einige Bahnen zur Gesamtstrecke beisteuern und erhält dafür eine Urkunde, für mehr als 2000 Meter gibt es eine Medaille. Versüßt wird den Schwimmern ihre Teilnahme mit einem großen Kuchenbüfett. Eine Sammlung ist nicht vorgesehen, "Spenden für das Qualle-Bad sind aber immer gern gesehen", sagt Stehr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus