Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ganz Lohnde wird zur Einkaufsmeile

Seelze Ganz Lohnde wird zur Einkaufsmeile

Wilfried Nickel und Andreas Köhler sind schon alte Hasen. Bereits zum sechsten Mal organisieren die beiden den Haus- und Hofflohmarkt in Lohnde, der zwischenzeitlich auch Nachahmer in anderen Ortsteilen der Obentrautstadt gefunden hat. Mehr als 70 Lohnder bauen am Sonntag ihren Verkaufsstand auf.

Voriger Artikel
Bahntrasse: Hilferuf aus Lohnde und Gümmer
Nächster Artikel
Grüne wollen Fahrradwege an Bahn und Kanal

Andreas Köhler (links) und Wilfried Nickel organisieren den sechsten Haus- und Hofflohmarkt in Lohnde.

Quelle: Remmer

Lohnde. Sommerreifen, Damenfahrräder, einen Kaffeevollautomaten, schönes für den Esszimmertisch, Übertöpfe, Modeschmuck, Teppiche oder eine Rattangarnitur - die Liste der zum Verkauf angebotenen Artikel liest sich gewaltig. Schnäppchenjäger sollten sich möglichst zeitig auf den Weg machen, um ihre Ausbeute beim Haus- und Hofflohmarkt zum Erfolg werden zu lassen. Um 11 Uhr geht es los, und der bunte Trubel inklusive Gefeilsche beginnt. 

"Der Haus- und Hofflohmarkt soll dazu dienen, vor seinem eigenen Grundstück, Garage, Haus oder Hof an der Straße einen Stand aufzubauen, um Flohmarktartikel zu verkaufen und seinen Keller oder Schuppen zu entlasten", erklären Nickel und Köhler ihre Idee. Auch sollen die Lohnder durch den Flohmarkt miteinander ins Gespräch kommen, die Gemeinsamkeit gestärkt und das Ortsleben weiter belebt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus