Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Julius-Club-Mitglieder gestalten Leine-Zeitung mit

Seelze Julius-Club-Mitglieder gestalten Leine-Zeitung mit

Einen Einblick in die Arbeit einer Zeitungsredaktion haben am Mittwoch acht Mädchen und Jungen im Alter von elf bis 13 Jahren mithilfe der Leine-Zeitung bekommen. Sie durften sogar eine Seite gestalten.

Voriger Artikel
Grandioser Empfang für General Obentraut
Nächster Artikel
Sport und Spaß gehören beim Minigolf zusammen

Konzentriertes Arbeiten: Sarah Sauerbier (Mitte) erklärt den Jugendlichen, wie Zeitungsseiten entstehen.

Quelle: privat

Seelze. Wie macht man eine Zeitung? Wie kommt man an die Themen und die Fotos heran? Wie sieht der Tagesablauf in einer Redaktion aus? Wie hektisch geht es da zu? Drei Jungen und fünf Mädchen im Alter von elf bis 13 Jahren haben darüber von Sarah Sauerbier, freie Mitarbeiterin der Leine-Zeitung, am Mittwoch eine ganze Menge erfahren. Die Jugendlichen sind alle Mitglied im Julius-Club der Stadtbücherei und waren hoch motiviert bei der Sache.

Mit Sauerbier erstellten sie außerdem eine ganze Seite mit Fotos, die am Freitag in der Leine-Zeitung erscheint. Dazu führten sie ein Interview mit Büchereileiterin Sabine Langbehn und nutzten deren Fotoapparat. Die Jugendlichen haben in der Bibliothek Wissenswertes über den Julius- Club recherchiert und über ihre Arbeitsergebnisse einen langen Text geschrieben.

„Ich bin sehr gespannt, wie die Seite am Freitag aussieht“, sagte Evelyn Werner, Vorsitzende der Bürgerstiftung Seelze. Die Stiftung hatte die Aktion initiiert und begleitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Treeske Hönemann

doc6sl4tkiqsl1lqcnfizj
Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe

Fotostrecke Seelze: Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe