Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Sport und Spaß gehören beim Minigolf zusammen

Seelze Sport und Spaß gehören beim Minigolf zusammen

Während die meisten Besucher der Minigolfanlage des Bahnen-Golf-Clubs Seelze (BGC) die Anlage zum Freizeitvergnügen nutzen, trainieren die Vereinsmitglieder dort mit sportlichem Ehrgeiz. Ihr Ziel ist der Klassenerhalt in der Landesliga Nord.

Voriger Artikel
Julius-Club-Mitglieder gestalten Leine-Zeitung mit
Nächster Artikel
Diebinnen überlisten älteres Ehepaar

Spiel mit Konzentration: Giesela Budow bereitet sich auf den Abschlag an Bahn 16 vor.

Quelle: Sandra Remmer

Seelze. Der sportliche Aspekt auf der Anlage des BGC vis-à-vis der Kristalltherme ist nicht zu übersehen. Wo die Minigolfer anderswo mit nur einem Ball auf die Bahn geschickt werden, bekommen die Spieler dort ein Körbchen mit einer Auswahl vier verschiedener Bälle. „Jeder Ball hat eine andere Eigenschaft“, erklärt Vereinsmitglied Dieter Budow. Bahnen, auf denen Bandenkontakt erforderlich ist um den Ball einzulochen, lassen sich beispielsweise besser mit einem gummiartigen Ball spielen. Der Fangkorb hingegen benötigt einen Ball, der möglichst wenig zurückspringt. Damit auch Laien wissen, welcher Ball für welche Bahn geeignet ist, kennzeichnet ein farbiger Punkt den Abschlag. „Ballgefühl, Konzentration und ein Gefühl für Geschwindigkeit sind beim Minigolf wichtig“, fasst der Vereinsvorsitzende Frank Harms zusammen.

„Früher, als das Freibad noch nebenan war, da mussten die Spieler teilweise warten, um spielen zu können - so einen Andrang hatten wir hier“, erinnert sich Budow. Doch die Zeiten haben sich geändert. Weil der Verein in den vergangenen Jahren etwa 40 Prozent seiner Mitglieder verloren hat, haben die Aktiven sich einiges einfallen lassen, um diesem Negativtrend entgegenzuwirken. Am Sonnabend, 19. September, startet auf der Anlage ein Jedermannturnier. Alle Spieler, die bisher ihre Bonuskarte abgegeben haben, sind bereits dazu eingeladen. Wer noch daran teilnehmen möchte, kann noch bis Montag, 17. August, eine Bonuskarte erhalten.

„Für das kommende Jahr planen wir Schnupperstunden, bei denen erfahrene Spieler mit Anfängern gemeinsam über die Bahnen gehen“, berichtet Harms. Wer die Sportart erlernen möchte, profitiere sehr von solchen Übungsstunden, sagt er. Profiminigolfer schaffen eine 18-Loch-Bahn mit 18 Schlägen.

Während der Sommerferien haben Interessierte täglich ab 13 Uhr die Gelegenheit, das Minigolfspielen einmal auszuprobieren.

Von Sandra Remmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Sandra Remmer

doc6sl4tkiqsl1lqcnfizj
Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe

Fotostrecke Seelze: Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe