Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Polizei sucht Sextäter mit Phantombild

Versuchte Vergewaltigung Polizei sucht Sextäter mit Phantombild

Nach einer versuchten Vergewaltigung im Seelzer Ortsteil Velber sucht die Polizei mit einem Phantombild nach einem der beiden mutmaßlichen Täter. Sie hatten Ende Januar eine junge Frau angegriffen.

Voriger Artikel
Shanty-Chor spielt bei Hochzeit in Holland
Nächster Artikel
Lohnder wollen Genehmigungsverfahren stoppen

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei einen der mutmaßlichen Vergewaltiger.

Quelle: Uwe Dillenberg/Polizei/Montage

Seelze. Der Überfall auf die 20-Jährige hatte sich am 30. Januar gegen 4.30 Uhr ereignet. Die junge Frau, die sich nach Angaben der Polizei auf dem Weg zur Endhaltestelle der Buslinie 581 verlaufen hatte, war am Stadtweg von zwei Männern verfolgt worden. Kurz vor der Haltestelle Bornstraße griffen sie die 20-Jährige an und drückten sie hinter einem Gebüsch zu Boden. Anschließend versuchten sie, ihr Opfer an der Brust und zwischen den Beinen anzufassen. Als das Licht am nahen Haus anging, ließen die Männern von der Frau ab und flüchteten.

Der mit Phantombild gesuchte mutmaßliche Täter ist etwa 26 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, hat schwarze Haare und eine auffällige Narbe unterhalb des rechten Auges. Er trug eine dicke, goldfarbene Kette mit Kreuz sowie dunkle Kleidung.

Sein Komplize ist etwas jünger, etwa 1,70 Meter groß. Er hat ebenfalls schwarze Haare und trug beim Überfall einen Rucksack. Beide unterhielten sich in einer fremden Sprache.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 109 55 55 entgegen.

frs

doc6oqzicfw113xj9vliu3

Symbolbild

Quelle: Uwe Dillenberg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6qbhfd59gg21df41wlph
Schwerer Unfall auf der Stöckener Straße

Fotostrecke Seelze: Schwerer Unfall auf der Stöckener Straße