Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Seelzer radeln auf den dritten Rang

Klimaschutz Seelzer radeln auf den dritten Rang

Bei der Aktion Stadtradeln für den Klimaschutz der Region Hannover sind die Seelzer ordentlich in die Pedale getreten. Die 224 registrierten Radfahrer haben rund 47 000 Kilometer zurückgelegt. Auch wenn die Aktion am Sonnabend zu Ende gegangen ist, können noch Kilometer dazu kommen.

Voriger Artikel
Jobcenter fördert individuell
Nächster Artikel
Unterschriften gegen Bahnlärm

Auftakt Stadtradeln: Vom Alten Krug aus ging es in einer Sternfahrt zum Opernplatz nach Hannover.

Quelle: Treeske Hönemann

Seelze. „Die 14 Teams können noch bis zum 27. Juni, 24 Uhr, Ergebnisse nachtragen“, sagt Stadtmitarbeiterin Edit Gaal. Wer also im dreiwöchigen Aktionszeitraum eine Radwanderung auf Mallorca gemacht hat oder häufig von Letter nach Seelze zum Einkaufen geradelt ist, kann die Kilometer noch angeben.

Andreas Schulze vom ADFC hatte zu Beginn der Aktion gehofft, dass die Seelzer die Marge von 50 000 Kilometern knacken. Das ist wohl nicht mehr zu schaffen. Dennoch haben die Bürger mehr erreicht als im Vorjahr. Da sind zehn Teams zusammen auf 36 075 Kilometer gekommen.

„Rund 47 000 Kilometer in diesem Jahr ist doch eine gute Steigerung“, findet Gaal. Im Vorjahr landete Seelze regionsweit auf dem sechsten Platz - die Landeshauptstadt nicht mitgerechnet. Im Augenblick steht Seelze auf dem dritten Rang. Verschiebungen sind wegen der Nachmelde-Option aber noch möglich.

In Seelze endete die Aktion am Sonnabend mit einer Brückentour entlang des Kanals, die der ADFC und die Stadt ausgearbeitet hatten. Wegen des kühlen und regnerischen Wetters beteiligten sich jedoch nur acht Personen. Auch aus dem Picknick am Ende der Tour im Bürgerpark wurde nichts.

Die Stadt wird die besten Teams erneut beim Obentrautfest am Sonntag, 27. September, mit Urkunden auszeichnen. Gaal geht davon aus, dass die Region auch im nächsten Jahr zum Stadtradeln einlädt. „Der Wettbewerb ist eingebunden in eine bundesweite Aktion. Kommunen können im Zeitraum von März bis November für drei Wochen zu Touren einladen“, sagt Edit Gaal. Im Vorjahr habe die Region bundesweit gemessen an den gefahrenen Kilometern den dritten Platz belegt.

Von Treeske Hönemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Treeske Hönemann

doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus