Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sich erkennen und andere entdecken

Letter Sich erkennen und andere entdecken

Die Ausstellung „Leben in Seelze im 20. Jahrhundert“ zieht viele Besucher an. Zwei Monate nach Eröffnung im Heimatmuseum Seelze im Ortsteil Letter waren schon mehr als 200 Leute zu den Öffnungszeiten am Sonntag da.

Voriger Artikel
Der Dienstgrad ist ihr nicht wichtig
Nächster Artikel
Saxophonixen geben Sommerkonzert

Knut Werner und Margarita Bergsdorf bei der Fotoschau.

Quelle: Treeske Hönemann

Letter. Dazu kommen noch 150 Gäste von Trauungen im Museum sowie 100 Schüler. Die Ausstellung läuft noch bis zum 25. Oktober und sie könnte bisherige Besucherzahlen toppen. Denn „Ich habe dich da auf einem Foto erkannt“ ist die beste Mundpropaganda, die sich die Macher der Schau, Knut Werner und Friedegard Richter vom Museumsverein sowie Stadtarchivar Norbert Saul, nur wünschen können.

Mehr als 1500 Fotos haben die Seelzer nach einem Aufruf aus ihren privaten Alben für die Ausstellung herausgerückt zu den Themen Hochzeit, Taufe, Kindheit und Kindergarten, Schulzeit, Konfirmation und Kommunion, Feiern, Pfadfinder und Landwirtschaft. Dazu gibt es Exponate wie ein Braut- und Taufkleid, Puppenwagen, Gesangs- und Liederbücher, Urkunden von den Bundesjugendspielen oder das Diadem zur Silberhochzeit. Klar, dass die Eigentümer sehen wollen, was aus ihren Leihgaben geworden ist und wer auf den Fotos noch alles zu sehen ist.

„Wir können gar nicht alles auf einmal zeigen“, sagt Werner. Deshalb werden nach den Sommerferien Fotos und Exponate ausgetauscht. Dankbar sind die Organisatoren auch für weitere Hinweise, wer auf den Bildern abgebildet ist.

Auf die Mithilfe der Seelzer ist der Museumsverein auch für die nächste Schau angewiesen. Ab Sonntag, 8. November, dreht sich alles um Engel und Engelsgeschichten. „Wir haben uns schon mal umgehört. Ein paar Leute haben etwas für uns“, sagt Werner. Wer sich beteiligen will, wendet sich an Heinz Gehrke unter (0 51 37) 43 92.

Von Treeske Hönemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Treeske Hönemann

doc6sl4tkiqsl1lqcnfizj
Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe

Fotostrecke Seelze: Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe