Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Stadt hat noch vier Drachenboote frei

Letter Stadt hat noch vier Drachenboote frei

Beim fünften Seelzer Drachenbootrennen am Kanal beim Jugendzentrum messen am Sonntag, 5. Juli, wieder zahlreiche Mannschaften ihre Kräfte. Sie legen sich von 10 bis 18 Uhr mächtig ins Zeug, um einen der begehrten Pokale zu bekommen.

Voriger Artikel
Syrische Flüchtlinge hoffen auf morgen
Nächster Artikel
SPD will künftig eher informiert werden

Beim Seelzer Drachenbootrennen auf dem Stichkanal geben alle Teams ihr Bestes.

Quelle: Archiv

Seelze. „Wer noch kurzfristig ein Team zusammenbekommt, kann sich noch bei uns melden“, sagt Sven Schürmann von der städtischen Jugendpflege. Die ersten zwölf Mannschaften haben sich bereits angemeldet. Weitere vier Boote warten noch auf ihre Mannschaft. Eine Bootsbesatzung besteht aus 20 Personen, darunter sollten mindestens sechs Frauen sein. „Dabei erhält die Mannschaft mit den originellsten Kostümen einen Sonderpreis“, sagt Sven Schürmann.

Beim Drachenbootrennen handelt es sich um einen Wettbewerb im olympischen System auf dem Wasser, bei dem mehrere Boote gegeneinander antreten. Sie werden von der Stadt gestellt. Die Teilnehmer sitzen in Zweierreihen nebeneinander und bewegen das Boot mit Hilfe von Stichpaddeln durch das Wasser. Am Ende sitzt ein Steuermann, der die Mannschaft lenkt. Der Trommler im vorderen Teil sorgt für einen gleichmäßigen Takt aller Paddler und feuert sie zu Höchstleistungen an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Treeske Hönemann

doc6soti47y5iw2sdm9hn8
Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen

Fotostrecke Seelze: Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen