Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Stadt stellt Infos zu Flüchtlingen zusammen

Seelze Stadt stellt Infos zu Flüchtlingen zusammen

Die Reihe von Informationsabenden über die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen endet am 11. Februar. Schon jetzt beantwortet die Verwaltung aber viele Fragen zu Asylbewerbern auf der städtischen Homepage.

Voriger Artikel
Grüne suchen neue Mitstreiter
Nächster Artikel
BMW prallt auf B 441 gegen Bäume

Die Stadt hat die Informationen zu den Flüchtlingen gebündelt.

Quelle: Thomas Tschörner

Seelze. Die Informationsreihe in den Stadtteilen nähert sich dem Ende. Bürgermeister Detlef Schallhorn und Mitarbeiter der Verwaltung berichten am Mittwoch, 3. Februar, in der Mehrzweckhalle Velber, am Montag, 8. Februar, im Dorfgemeinschaftshaus Lathwehren und am Donnerstag, 11. Februar, in der Mehrzweckhalle Harenberg über die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen im Gebiet der Stadt Seelze. Die Abende beginnen jeweils um 19 Uhr. Der Bürgermeister und seine Mitarbeiter wollen über die Lage in der Obentrautstadt informieren und die Fragen der anwesenden Bürger beantworten.

Viele Fakten und wichtige Informationen hat die Verwaltung aber bereits auf der städtischen Internetseite seelze.de präsentiert. Dort ist unter anderem zu finden, dass die Asylbewerber nach dem sogenannten Königssteiner Schlüssel den Bundesländern zugewiesen werden. Diese von Steuereinnahmen und Bevölkerungszahl der Bundesländer abhängige Quote wird jährlich neu ermittelt.

Unter Überschriften wie zum Beispiel „Ankunft in Seelze“, „Betreuung der Flüchtlinge“ und „Integration in Seelze“ berichtet die Verwaltung über die Unterbringung der Menschen in der Stadt, ihre Versorgung und Betreuung. Dabei werden zudem Beispiele aufgeführt wie das Internationale Frauenfrühstück und das Willkommenscafé für Jugendliche. Auch Möglichkeiten für ehrenamtliche Helfer werden aufgezeigt.

In Seelze werden die Flüchtlinge derzeit in drei Gemeinschaftsunterkünften und 77 angemieteten Wohnungen untergebracht. Für weitere 70 Flüchtlinge hat die Stadt 16 sogenannte Mobile Homes angemietet, außerdem eine Unterkunft für 30 Menschen in Lohnde. Bereits im Bau ist ein Mehrfamilienhaus in Letter, das Platz für 30 Asylbewerber bieten soll.

Die Stadt ist weiter auf der Suche nach geeigneten Unterkünften für Flüchtlinge. Vermieter können sich im Rathaus an Axel Obenauer unter Telefon (05137) 828322 und per E-Mail an axel.obenauer@stadt-seelze.de oder an Bernd Rutsch unter Telefon (05137) 828324 und per E-Mail an bernd.rutsch@stadt-seelze.de wenden.

Von Thomas Tschörner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus