Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Buntes Ferienprogramm macht Kindern Spaß

Seelze Buntes Ferienprogramm macht Kindern Spaß

"Am spannendsten war das Feuer machen", erzählt Johanna. Die Zehnjährige hat gemeinsam mit 20 anderen Kindern an der abwechslungsreichen Ferienbetreuung der Stadtjugendpflege im Jugendzentrum Letter teilgenommen. Bei einem Besuch von Claudius Immergrün wurde mit der Kraft des Feuers experimentiert.

Voriger Artikel
Zwei Männer überfallen Fahrradfahrer
Nächster Artikel
Verein will Friedhofskultur erneuern

Experimente mit der Feuerkraft waren ein Highlight der Ferienbetreuung

Quelle: Rebecca Hürter

Letter. „Mit dem Aktionsprogramm wollen wir berufstätige Eltern bei der Überbrückung der Ferienzeiten entlasten", sagte Sven Schürmann. Der Stadtjugendpfleger war bei der viertägigen Betreuung im Jugendzentrum dabei. "Die Kinder haben super mitgemacht und wir freuen uns auf das nächste Mal", erzählte er anschließend.

Gemeinsam mit Georg Schlingmann vom Jugendzentrum und dem Bundesfreiwilligendienstleistenden Robin Pardey hat Schürmann die sechs- bis zehnjährigen Grundschüler von Montag bis Donnerstag jeweils acht Stunden lang betreut. "Wir haben alle Möglichkeiten, die das Haus bietet, genutzt", erzählte Schlingmann. Neben einer Fotoschatzsuche waren die gemeinsamen Kreativaktionen bei den Kindern besonders gefragt: Traumfänger, Bilder mit Bügelperlen und Schwerter wurden gebastelt. Im Musikraum durften die Kinder Keyboards, Rasseln und Mikros ausprobieren. Mittags wurde gemeinsam gekocht: Auf dem Speiseplan standen bei Kindern beliebte Gerichte wie Pizza und Fischstäbchen. Am Donnerstag wurde das schöne Wetter zum Grillen genutzt.

Über die Kraft von Feuer, Wasser und Wind staunten die Kinder am Dienstag und Mittwoch Vormittag bei einem Besuch von Claudius Immergrün. Gemeinsam mit Lili Löwenmaul versucht Immergrün bei verschiedenen Veranstaltungen, Kindern die Geheimnisse der Natur zu vermitteln. Hinter den Pseudonymen stecken die Naturpädagogen Volker und Verena Stahnke. "Mit unserem Programm möchten wir Impulse in Richtung erneuerbare Energien setzen", erzählte Stahnke. Kinder sollen für den Klimaschutz sensibilisiert werden. Ein Highlight war für die Kinder in Letter das Experimentieren mit Feuer: Mit Feuereisen und in Wachs getränkter Holzwolle wurden Flammen entzündet. Die geschaffene Energie wurde dafür genutzt, Wasser zum Kochen zu bringen. 

In den vergangenen Jahren gab es bereits im Sommer und im Herbst von der Stadt organisierte Ferienbetreuungen. Dieses Jahr wurde zum ersten Mal auch in den Osterferien ein Aktionsprogramm für Grundschüler angeboten. Für neun Wochen im Jahr wird von der Stadt Seelze eine verlässliche Ferienbetreuung geplant, berichtete Schürmann. Drei Wochen davon leiste die Stadtjugendpflege. Die viertägige Betreuung kostete die Eltern 58 Euro.

doc6ozmqcj61t2l7awcloy

Experimente mit der Feuerkraft waren ein Highlight der Ferienbetreuung

Quelle: Rebecca Hürter

Von Rebecca Hürter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soti47y5iw2sdm9hn8
Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen

Fotostrecke Seelze: Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen