Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Musik- und Tanztheater bewegt das Publikum

Seelze Musik- und Tanztheater bewegt das Publikum

"Gemeinsam Grenzen bewegen" lautet das Motto des Musik- und Tanztheaters LebensZeit. Die 150 Akteure auf der Freilichtbühne vor dem Alten Krug haben mit ihren farbenfrohen Bildern in dem wunderschönen Stück am Donnerstagabend die Herzen des Premierenpublikums bewegt.

Voriger Artikel
Hoher Preis für besten Freund des Menschen
Nächster Artikel
Das Shanty-Festival kommt ins Fernsehen

LebensZeit: Eine Inszenierung über Lebensfreude, Freundschaft und das Ich-Sein.

Quelle: Treeske Hönemann

Seelze. Besucher springen von ihren Plätzen, Jubelrufe sind zu hören, Darsteller erhalten Rosen als Dankeschön. Wie man junge und ältere Leute, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammenbringt und in ein großartiges Stück mit Musik, Tanz, Gesang und Akrobatik integriert - das ist der Lebenshilfe Seelze und der Kulturinitiative OpusEinhundert am Donnerstagabend vorbildlich gelungen. Die 150 Akteure, die vielen Helfer hinter den Kulissen sowie die künstlerischen Leiter Alexander Hauer und Corinna Bruggaier erhielten nach der Premiere großen Applaus.

"Gemeinsam Grenzen bewegen" lautete das Motto des Musik- und Tanztheaters LebensZeit. Mit ihrer Show in farbenprächtigen Kostümen, bewegenden Bildern, dem schönen Zusammenspiel der Akteure, der Musik, live gespielt und gesungen vom NDR-Ensemble Oktoplus und der Lebenshilfe-Band Lewis, hat das Stück die Herzen der Zuschauer bewegt. Und eine Botschaft für das Leben gab es obendrein: Nutze den Tag, mach etwas Schönes, knüpfe Freundschaften, hab Freude. Kurz: Genieß die Lebenszeit. 

"Das Stück ist ein Beispiel, wie sich jeder in die Gemeinschft einbringen kann", meint Gaby Bauch vom Vorstand der Lebenshilfe. Seit 50 Jahren arbeite die Lebenshilfe mit Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Es sei viel erreicht worden. "Aber von einer wirklichen Integration sind wir noch weit entfernt", sagt Bauch.

Letzteres gilt zumindest nicht für die Inszenierung. Die Jüngsten auf der Bühne waren die Sänger der Internationalen Kinderchores Seelze, die Ältesten die Senioren aus Heim Kervita in Seelze-Süd. Beinträchtigte Darsteller agierten gleichberechtigt neben Menschen ohne Handicap. Die Gruppen aus der Anne-Frank-Schule Seelze, der Lebenshilfe Werkstatt, der Georg-Elser-Hauptschule Berenbostel, der Regenbogenschule Seelze und des Bauhofs Wunstorf hatten seit Monaten hauptsächlich getrennt geprobt. Auf der Bühne mischten sie sich, bildeten eine Einheit, erzählten pantomimisch in Tänzen, mit Spielen und jeder Menge Bewegung, was ihnen Leben und Freundschaft bedeutet.

An einer Stelle im Stück spielt und singt die Gruppe Lewis das Lied "Geiles Leben" von Glasperlenspiel. Ob alle Akteure ein geiles Leben haben, ist nicht gewiss. Aber sie werden sich bestimmt alle an die geile Zeit des aufregenden Projektes erinnern.

doc6q06ap10wfnzwv5ajcr

Fotostrecke Seelze: Musik- und Tanztheater bewegt das Publikum

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Treeske Hönemann

doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus