Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Theaterfahrt lebt wieder auf

Seelze Theaterfahrt lebt wieder auf

Unter dem Motto „Seelze besucht die Komödie am Altstadtmarkt“ lebt die Theaterfahrt nach Braunschweig wieder auf, die von der Leine-Zeitung präsentiert wird.

Voriger Artikel
Stadt gewinnt Einwohner hinzu
Nächster Artikel
Sucher findet Kugeln, Knöpfe und Münzen

Detlef Schallhorn (von links), Marion Straschewski und Florian Battermann freuen sich auf die erste Theaterfahrt.

Quelle: Thomas Tschörner

Seelze. „Es ist der Versuch, den Seelzern etwas zu bieten“, sagt Bürgermeister Detlef Schallhorn, der den Kontakt zu dem aus Letter stammenden Theatermann Florian Battermann hergestellt und auch die Schirmherrschaft übernommen hat.

Der Schauspieler, Regisseur und Theaterchef Florian Battermann ist in Seelze aufgewachsen und hat in der Obentrautstadt seit 1995 auch zuerst auf der Bühne gestanden. Doch die Bedingungen seien nicht optimal gewesen, sagt Battermann. Es gebe keinen Theatersaal wie in anderen Kommunen. Deshalb sei die Idee entstanden: „Wenn wir nicht nach Seelze kommen, dann die Seelzer zu uns.“

Vor einigen Jahren habe es bereits gute Erfahrungen mit der Theaterfahrt gegeben, ergänzt Axel Emmert, Sprecher der Komödie am Altstadtmarkt. Dann sei Schallhorn auf Battermann zugekommen, habe nach einer Neuauflage gefragt und offene Türen eingerannt. Vielleicht auch deshalb, weil sowohl Schallhorn als auch Battermann beide aus Letter stammen. „Wir kennen und wir mögen uns, ich bin immer noch Seelzer“, sagt Battermann.

Die erste Vorstellung ist für Sonntag, 18. Oktober, geplant (siehe Kasten), für die bereits zwei Busse geordert sind. Neu ist, dass die Tour nach Braunschweig auch einem guten Zweck dient. „Ein Teil des Erlöses geht an den Seelzer Brotkorb“, sagt Schallhorn. Wenn alles läuft, sind pro Karte 3,50 Euro für den Brotkorb bestimmt.

Für die Brotkorb-Vorsitzende Marion Straschewski kommt die Hilfe im Oktober genau zur richtigen Zeit. Im Sommer gebe es immer genügend Obst und Gemüse, im Winter müsse der Brotkorb frische Früchte dazukaufen. Die Hilfseinrichtung betreut mit 105 ehrenamtlichen Mitarbeitern derzeit 630 Kunden. Schallhorn schweben vier Theaterfahrten im Jahr vor. Das Konzept sieht eine Abfahrt ab 13 Uhr an einem Sonnabend oder Sonntag vor, einen kleinen Stadtbummel sowie ein Gespräch mit Battermann bei einem Glas Sekt. Die Vorstellung beginnt dann um 17 Uhr, für etwa 20.30 Uhr ist die Ankunft in Seelze und Letter geplant. Schallhorn unterstützt die Aktion zwar, die Stadt Seelze trägt aber kein finanzielles Risiko, betont Emmert.

„Trennung für Feiglinge“

Zum Auftakt steht am Sonntag, 18. Oktober, die Komödie „Trennung für Feiglinge“ auf dem Prgramm. Paul (Florian Battermann) könnte mit Sophie (Jasmin Wagner) glücklich sein, die sexy, liebevoll und zuvorkommend ist. Trotzdem findet er das Zusammenleben grässlich, hat aber für eine Trennung keinen Mut. Also quartiert er seinen Freund Martin (Sebastian Teichner) in der gemeinsamen Wohnung ein, der die Freundin durch schlechtes Benehmen vergraulen soll. Für die Rolle der Sophie hat Battermann Jasmin Wagner gewinnen können, die in den Neunzigerjahren als Sängerin Blümchen bekannt war. Karten kosten inklusive Fahrt und Sektempfang 37,50 Euro und können unter Telefon (0531) 1218680 reserviert werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl4tkiqsl1lqcnfizj
Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe

Fotostrecke Seelze: Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe