Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
Träger für Jedermann-Kaufhaus gesucht

Letter Träger für Jedermann-Kaufhaus gesucht

Ab sofort bietet das Kaufhaus für Jedermann an der Lange-Feld-Straße in Letter Möbel, Kleidung, Spielzeug und mehr für den schmalen Geldbeutel an. Erklärtes Ziel von Gründer Michael Brandes ist, so schnell wie möglich einen Träger für sein Projekt zu finden.

Voriger Artikel
Eine Rose als Zeichen der Wertschätzung
Nächster Artikel
Manege frei im Zirkuszelt in Lohnde

Ab sofort betreiben Michael und Petra Brandes das Kaufhaus für Jedermann in Letter.

Quelle: Remmer

Letter. „Wir freuen uns über die Initiative und glauben auch, dass der Bedarf dafür da ist“, sagte Stadtsprecherin Martina Krapp. Derzeit stehe die Stadt in Gesprächen sowohl mit Michael Brandes als auch mit möglichen Trägern des Kaufhauses für Jedermann. Insbesondere weil das Möbellager der Stadt an der Uferstraße seit mehr als einem Jahr geschlossen ist, sei das Projekt eine Bereicherung.

Ursprünglich wollte Brandes erst am 1. April eröffnen. „Wir hatten die Scheiben abgeklebt, und immer mehr Menschen haben angeklopft und gefragt, wann es losgeht. Darum haben wir uns dazu entschlossen, schon eher zu öffnen“, erzählt Brandes, der zuvor das Soziale Kaufhaus in Garbsen mit aufgebaut hatte. „Häufig sind Menschen aus Seelze und Letter nach Garbsen gekommen und haben den Wunsch geäußert, dass es so ein Kaufhaus auch in Letter geben sollte“, berichtet der 56-Jährige. Das habe letztendlich den Impuls zur Eröffnung des Kaufhauses für Jedermann gegeben. Und sein Konzept scheint aufzugehen. Die Spendenbereitschaft der Seelzer sei genauso groß wie das Kaufinteresse. „Die ersten beiden Tage liefen gut“, resümiert Brandes, der im Geschäft von seiner Frau Petra unterstützt wird. Vorstellen kann er sich auch, dass sich der Laden zu einem echten Treffpunkt im Stadtteil entwickelt.

Geöffnet hat das Kaufhaus von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, Sonnabend von 10 bis 14 Uhr. Während dieser Zeit werden auch Spenden entgegengenommen. Neben gut erhaltenen Möbelstücken freut Brandes sich auch über Bekleidung, Spielzeug, Geschirr und elektronische Geräte. „Wir nehmen alles außer Matratzen und Unterwäsche.“

von Sandra Remmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6qov4fzraznxupuxt
Welches Buch geht mit auf Reisen?

Fotostrecke Seelze: Welches Buch geht mit auf Reisen?