Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Räuber bedrohen Opfer mit Pistole

Überfall im Sonderpostenmarkt Räuber bedrohen Opfer mit Pistole

Zwei Männer haben am Montagmorgen einen Mitarbeiter des Sonderpostenmarktes in der Straße Brüggefeld überfallen, mit einer Pistole bedroht und Geld gefordert. Nachdem sie dieses erhalten hatten, schlugen sie den 34 Jahre alten Angestellten und flüchteten aus dem Gebäude in unbekannte Richtung.

Voriger Artikel
Stadt lässt Papiercontainer abholen
Nächster Artikel
Wo bleibt die Kaufkraft der Seelzer?

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis. 

Quelle: Symbolfoto

Seelze. Der Mitarbeiter war gegen 6.30 Uhr gerade dabei den Markt aufzuschließen, als die maskierten Räuber auftauchten. Bei dem Überfall zog sich der 34-Jährige leichte Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis. Die beiden Täter sollen jeweils etwa 1,80 Meter groß sein und eine sportliche Statur haben. Sie sprechen Deutsch mit Akzent. Beim Überfall waren sie dunkel gekleidet und trugen Sturmhauben. 

Zeugen des Überfalls melden sich beim Kriminaldauerdienst in Hannover unter der Telefonnummer (0511) 109-5555.

thö 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
>
doc6u9pg1rygu06soiwgsl
Auch ohne Gehör läuft's in der Wäscherei rund

Fotostrecke Seelze: Auch ohne Gehör läuft's in der Wäscherei rund