Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Asylbewerber in Seelze lebensgefährlich verletzt

Messerstiche in Oberkörper Asylbewerber in Seelze lebensgefährlich verletzt

Ein bislang unbekannter Täter hat einen 27-jährigen Mann am Sonnabend lebensgefährlich im Oberkörperbereich verletzt. Zeugen entdeckten den blutenden Mann an einer Bushaltestelle und verständigten die Rettungskräfte.

Lange-Feld-Straße Seelze 52.395321 9.633496
Google Map of 52.395321,9.633496
Lange-Feld-Straße Seelze Mehr Infos
Nächster Artikel
Stadt rät Bürgern zu Protest gegen Bahntrasse

Die Polizei sucht den Tatort ab.

Quelle: Elsner

Hannover. Ein 27-jähriger Asylbewerber ist in Seelze an der Lange-Feld-Straße im Ortsteil Letter lebensgefährlich verletzt worden. Er kam am Sonnabend ins Krankenhaus und wurde notoperiert, wie die Polizei mitteilte. Zeugen hatten den blutenden Mann gegen 15:30 Uhr auf einer Bank an einer Bushaltestelle entdeckt. "Davor hat sich der 27-Jährige in einer Asylunterkunft gegenüber der Haltestelle aufgehalten, in der er aber nicht wohnt", so ein Sprecher.

Am Sonnabend wurde ein 27-jähriger Asylbewerber in Seelze lebensgefährlich verletzt.

Zur Bildergalerie

Die Hintergründe waren zunächst unklar. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts.

Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511-1095555) zu melden.

dpa/fgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soti47y5iw2sdm9hn8
Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen

Fotostrecke Seelze: Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen