Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Nachwuchsmusiker geben Abschiedskonzert

Seelze Nachwuchsmusiker geben Abschiedskonzert

Zwei Jahre haben sie geprobt, ihr Können am Instrument verfeinert und sich weiterentwickelt. Jetzt gab das fünfköpfige Vororchester des Musikvereins Dedensen (MVD) ein Abschiedskonzert in der Hasekirche. Die Musiker sind jetzt reif für das Hauptorchester des MVD, in dem sie jetzt weiter spielen.

Voriger Artikel
Christen laden zum abendlichen Kreuzweg ein
Nächster Artikel
16-Jähriger hat Fahrrad vermutlich gestohlen

Das Vororchester bei seinem letzten Auftritt: Die jungen Musiker wechseln jetzt ins Hauptorchester.

Quelle: privat

Dedensen. Clara Röder, Leiterin des Nachwuchsorchester, arrangierte das Stück "Ain't Nobody" extra für das Abschiedskonzert. Daneben hatten die Instrumentalisten unter anderem noch die Titelmelodie des Films "Fluch der Karibik" und Deep Purples "Smoke on the Water" im Repertoire. Philip Brauer, der als Moderator durch das Konzert führte, lobte die Musiker. "Mittlerweile sind alle Mitglieder soweit fortgeschritten, dass sie ab jetzt im Hauptorchester des MVD mitspielen können." Zum Abschied in die erste Liga des MVD gab es lang anhaltenden Beifall.

Den zweiten Teil des Konzerts gestaltete die Combo des MVD. Die lose Formation setzt sich aus Musikern zusammen, die neben ihrem Engagement im Hauptorchester gemeinsam Stücke aus dem Bereich des Jazz und der Popmusik einstudieren. Das Ensemble wird geleitet von Marianne Steinweg, die auch die Moderation der Titel übernahm. Die Combo hatte auf Lust auf Titel wie "When I'm sixty-four" von den Beatles, "Jive at Five" von Count Basie und den Klassiker "Just a Gigolo" von Louis Prima. Anschließend ließen Musiker und Zuhörer den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x1078yvpqh9hjuaa3i
125 Schützen legen in Letter um Preise an

Fotostrecke Seelze: 125 Schützen legen in Letter um Preise an