Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Nickel ist Schiedsrichter bei Karate-Worldcup

Seelze Nickel ist Schiedsrichter bei Karate-Worldcup

Anstrengende Tage liegen hinter Wilfried Nickel. Der Lohnder hat als Schiedsrichter beim Karate-Worldcup der Stilrichtung Goju-Ryu im rumänischen Bukarest für faire Kämpfe gesorgt. Wegen seiner Erfahrung fungierte Nickel, der auch Lohndes Ortsbürgermeister und erster stellvertretender Bürgermeister der Stadt ist, als Mattenchef.

Voriger Artikel
Beim Boxen wird Integration gelebt
Nächster Artikel
In Seelze gibt es mehr Menschen ohne Arbeit

Die drei deutschen Kampfrichter:Wilfried Nickel (von rechts), Uwe Portugall undAdrijatik Shabani.

Quelle: privat

Lohnde. Alle zwei Jahre wird der Worldcup ausgetragen, im Wechsel mit der Europa-Meisterschaft. Mitte September seien an vier Wettkampftagen rund 1100 Starter angetreten. Mattenchef klinge erst einmal gut, sagt Nickel. Praktisch sei er für alles zuständig gewesen. Von den Kampfrichtern werde stets höchste Konzentration gefordert. "Vier Tage stand ich unter Strom, ich bin froh, dass keine Fehler passiert sind", sagt Nickel, der den 6. Dan in der japanischen Kampfkunst hat. Der Karateka aus Lohnde hat sowohl Kata (feste Formen) als auch Kumite (Freikampf) bewertet. "Ich habe für beides die Lizenz." Damit es keine Sympathie-Wertungen gibt, seien die Schiedsrichter bei Athleten aus ihren Heimatländern außen vor. So habe er die erfolgreiche Jasmin Walther, die wie Nickel im Karate-Club Seelze trainiert und in Bukarest mit zwei Medaillen sehr erfolgreich war, nur kurz beglückwünschen können. Immerhin hat die Zeit auch für einen kleinen Ausflug zum Dracula-Schloss gereicht. Und damit Nickel ein neues Ziel hat, ist er wegen seiner guten Leistungen auch gleich als Schiedsrichter für die EM in Barcelona eingeladen worden.

doc6wwd8m94w2v1mxdgj9f8

Fotostrecke Seelze: Nickel ist Schiedsrichter bei Karate-Worldcup

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xno31f4l3k6gqp6cic
Diese Menschen lernen in Seelze ihren Beruf

Fotostrecke Seelze: Diese Menschen lernen in Seelze ihren Beruf