Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Willkommensfest für Flüchtlinge ist geglückt

Seelze Willkommensfest für Flüchtlinge ist geglückt

Die Integrationslotsen haben erstmals ein Fest für Flüchtlinge ausgerichtet, die in den vergangenen drei Monaten nach Seelze gekommen sind. Sie wollten damit zum Ausdruck bringen, dass die Neuankömmlinge willkommen und nicht alleine mit ihren Problemen und Sorgen sind, sondern auf Hilfe zählen können.

Voriger Artikel
Erste Gothic-Hochzeit in St. Michael
Nächster Artikel
Julius-Club soll es auch im nächsten Jahr geben

Haben sich besser kennengelernt: Gastgeber und Gäste stellen sich nach dem Essen zu einem Gruppenfoto auf.

Quelle: Treeske Hönemann

Seelze. Die 25 Integrationslotsen waren ausgezeichnete Gastgeber. Sie hatten ihr erstes Willkommensfest gut geplant. Mit Handzetteln waren sie zu den 35 Flüchtlingen, darunter acht Familien, gegangen und hatten die Einladung ausgesprochen.

„Wir haben ihnen den Weg zum Alten Krug erklärt. Hierher kommen mussten sie von allein. Wir finden toll, dass immerhin gleich 30 der Einladung gefolgt sind“, freute sich Integrationslotsin Ursel Marx. Ihr Mitstreiter Emin Sahin hatte im Restaurant Bürgerstuben Hähnchen in Currysoße mit Reis kochen lassen. Jeder Lotste brachte noch Salate mit, Fladenbrot, selbst gebackenen Kuchen. Die Flüchtlinge aus Dagestan, Syrien, Afghanistan und dem Irak sollten sich richtig wohlfühlen im Saal des Veranstaltungszentrums.

Die Lotsen haben das erreicht. „Die Resonanz ist positiv. Was ich so hörte dank eines Dolmetschers oder ein paar Sätzen auf Englisch, war die Freude der Gäste über das Fest und das Menschen da sind, die sie in Seelze an die Hand nehmen“, sagte Integrationslotse Berthold Reinschmidt.

„Wichtig war auch, dass wir uns kennenlernen und zusammenwachsen“, ergänzte Lotse Esmail Sultan. Er und die anderen Helfer bekamen auch zu hören, was den Flüchtlingen auf der Seele liegt: Wie schnell können sie einen Sprachkurs besuchen? Können die Kinder zur Schule gehen? Können die Lotsen bei der Arbeitssuche helfen?

Die ehrenamtlichen Integrationshelfer werden sich in den nächsten Tagen noch einmal zusammensetzen und eine Bilanz ihres Festes ziehen. „Es hat auf jeden Fall etwas gebracht. Die Reaktionen waren positiv. Die Menschen wollen sich hier integrieren“, sagte Marx.

Sie und ihre Mitstreiter können sich vorstellen, bei einem gemeinsamen Essen wieder neue Ankömmlinge zu begrüßen. „Spätestens Weihnachten sollten wir wieder etwas machen“, findet Sahin. Marx will unterdessen die weiblichen Gäste zu den internationalen Frauenfrühstücken einladen, die einmal im Monat in der Seniorentagesstätte in Letter stattfinden. Inwieweit sich die Flüchtlinge und die Lotsen intensiver kennenlernen, hängt auch davon ab, ob und welche Hilfe sie benötigen. Die Lotsen leisten Hilfe in Einzelfällen. Ihre Einsätze werden von der städtischen Integrationsbeauftragten Maria Baumeister koordiniert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Treeske Hönemann

doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus