Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Wochenmarkt etabliert sich langsam

Seelze Wochenmarkt etabliert sich langsam

Die Händler sind zufrieden: Auch wenn der Wochenmarkt in Seelze schleppend in Gang gekommen war, hat er sich mittlerweile doch etabliert. Der Marktbesuch ist für viele Anwohner zum fixen Termin geworden.

Voriger Artikel
Uta Carina lädt zur Hafenbar
Nächster Artikel
Schützen messen sich beim Freundschaftsschießen

Jan Hoffmann ist zufrieden: Der Markt hat sich etabliert, und es kommen viele Stammkunden.

Quelle: Remmer

Seelze. Auch wenn es am Dienstag eher ruhiger am Blumenstand auf dem Wochenmarkt zuging, Jan Hoffmann ist rundherum zufrieden. „Wir haben viele Stammkunden. Besonders ältere Damen. Die kommen jeden Dienstag und wollen ihre frischen Blumen“, sagt Hoffmann. Ähnliches schildern die Marktbeschicker Francesco Tineo und Klaus Krohn, die Obst und Gemüse im Angebot haben. „Wir haben uns eine Stammkundschaft aufgebaut“, sagen beide. Tineo hatte zu Beginn des Wochenmarktes einen Stand mit spanischen Spezialitäten und selbst zubereiteten warmen Speisen betrieben, diesen allerdings nach kurzer Zeit wieder aufgegeben. „Das lief überhaupt nicht“, erzählt Tineo. Allerdings nicht nur in Seelze, auch an anderen Standorten.

Insgesamt neun Beschicker bauen jeden Dienstag ihre Stände vor dem Rathaus und entlang der Hannoverschen Straße auf. Anfangs war der Markt eher schleppend in Gang gekommen und von vielen Zweiflern bereits totgesagt worden. Mehrere Marketingaktionen seitens der Betreibergesellschaft und der Stadt fruchteten jedoch darin, dass ein Marktbesuch am Dienstag ein fixer Termin geworden ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl4tkiqsl1lqcnfizj
Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe

Fotostrecke Seelze: Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe