Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kirchenglocken begleiten Younees Pianospiel

Seelze Kirchenglocken begleiten Younees Pianospiel

"Europa sieht wie ein Märchenland aus", meint Younee. Diesen Eindruck hat die Koreanerin in ihren eigenen Kompositionen verarbeitet, die von Elementen aus Klassik, Jazz, Pop und Rock inspiriert sind. Das Konzert der Pianistin in der Kirche St. Martin beendet am Sonntag das 17. Musikfestival Seelze.

Voriger Artikel
Das Bürgerforum will im Rat größer werden
Nächster Artikel
Blaulicht und Horn bedeuten freie Bahn

Younee spielt am Sonntag auf dem MuSe-Flügel in der Kirche St. Martin.

Quelle: Rebecca Hürter

Seelze. Um 18 Uhr läuten die Glocken der Kirche St. Martin. Mit freier Improvisation begleitet Younee auf dem Flügel den Klang. Nicht nur durch das Zusammenspiel mit den Kirchenglocken ist das Konzert in Seelze ein einzigartiges Erlebnis für die Besucher: Younee improvisiert vor Ort, weshalb ihre Kompositionen jedes Mal anders klingen.

Einige bekannte Themen, beispielsweise aus Mussorgskis Komposition "Bilder einer Ausstellung" und Beethovens fünfter Symphonie, können die etwa 80 Besucher in Younees Klavierspiel erkennen. Technisch perfekt präsentiert die Pianistin ihre vielseitigen Werke mal laut und kräftig, mal leise und spielerisch.

Mit stehenden Ovationen und tosendem Beifall belohnt das Publikum das Spiel der Pianistin, die von Christoph Slaby und Robert Leschik als angehender Weltstar bezeichnet wird: Die beiden MuSe-Macher möchten Younee noch ein weiteres Mal in Seelze begrüßen. "Ich komme gerne wieder", sagt die Pianistin.

Von Rebecca Hürter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus