Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zehn Konzerte und ein Vortrag geplant

Letter Zehn Konzerte und ein Vortrag geplant

Die Konzertreihe Musik in St. Michael Letter wartet mit einem umfangreichen Programm für dieses Jahr auf: Kammermusik, Pop und Klezmer sind angekündigt, Kathy Kelly und Sungshoon Simon Hwang sind unter anderem zu Gast.

Voriger Artikel
Betrieb im Wandel: Aus Viehhandel wird Partyservice
Nächster Artikel
223 603 Euro für Lebenshilfe

Harald Röhrig, Renate Laub und Karin Grollich aus dem Vorstand des Freundeskreises präsentieren das neue Programm.

Quelle: Rebecca Hürter

Letter. „Mit unserem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm möchten wir viele verschiedene Menschen ansprechen“, erzählt Harald Röhrig aus dem Vorstand des Freundeskreis Musik in St. Michael Letter. Kammermusik, Pop und Klezmer stehen in diesem Jahr unter anderem auf dem Programm. Die Besucher können sich auf weltweit anerkannte Musiker wie Kathy Kelly, Sungshoon Simon Hwang und das Stellena Duo freuen. Höhepunkte der Saison bilden aber auch die Veranstaltungen der Musiker aus Letter: Der Kinderchor zeigt ein neues Musical, und die Kantorei lässt Werke von Haydn, Mozart und Beethoven erklingen.

Der Vorstand des Fördervereins ist sehr zufrieden mit der Entwicklung der Konzertreihe. Ungefähr 3000 Besucher kamen im letzten Jahr zu den 19 Veranstaltungen. „Mittlerweile haben wir ein solides Publikum, aber es kommen auch immer wieder neue Besucher“, berichtet Röhrig. Die Konzertreihe wird größtenteils über die Spenden der Besucher finanziert - bei dem Großteil der Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Zudem werden die Projekte durch die Landeskirche und den Stadtkirchenverband Hannover unterstützt. Neben der Konzertreihe werden regelmäßig Gottesdienste in St. Michael musikalisch gestaltet. Die Vielfalt der musikalischen Arbeit der Kirchengemeinde wird durch den Förderkreis ermöglicht. Der aktuelle Flyer mit allen wichtigen Informationen und Terminen zu der Konzertreihe liegt in der Gemeinde und in Geschäften aus. Er kann aber auch online heruntergeladen werden. Auf der Website des Vereins werden zudem aktuelle Informationen bekannt gegeben: www.musik-in-st-michael.de.

Ein vielseitiges Programm erwartet die Besucher 2016

Die Konzertreihe Musik in St. Michael Letter startet am Sonntag, 21. Februar, um 15 Uhr mit dem alljährlichen Klassiker „Café, Musik & Lesung“ offiziell ins 15. Jahr. Die Andacht am Karfreitag wird am 25. März, 15 Uhr, von Angelika Zerdak (Gesang), Harald Röhrig (Orgel) und Pastor Andreas Hausfeld (Liturgie und Betrachtungen) gestaltet: Arien und Orgelmusik von unter anderen Johann Sebastian Bach werden erklingen.

Einer der Höhepunkte des diesjährigen Programms ist der gemeinsame Auftritt von Kathy Kelly und dem Gospelchor Canto Vivo am Donnerstag, 21. April, um 19.30 Uhr (siehe Kasten).

Der virtuose Sungshoon Simon Hwang trägt am Sonntag, 22. Mai, ab 17 Uhr Klavierkompositionen von Frédéric Chopin vor. n In den letzten Jahren gehörte das Kindermusical zu den meistbesuchten Veranstaltungen: Am Freitag, 10. Juni, 17 Uhr, und am Sonnabend, 11. Juni, 15 Uhr, treten die Kinder mit dem biblischen Musical „Sag niemals nie zu Ninive“ auf, das an die Geschichte von Jona und dem Wal angelehnt ist.

Am Sonntag, 21. August, 17 Uhr, steht Barockmusik auf dem Programm: Sven Erdmann (Bariton und Violine), Michael Tewes (Oboe) und Harald Röhrig (Orgel) gestalten den italienischen Abend.

Der jüdischen Musiktradition widmet sich das Stellena Duo, das am Sonntag, 18. September, 17 Uhr, mit Violine und Klavier schwungvolle Klezmer- und Frellach-Musik spielt.

Ernst Lippold und Harald Röhrig geben am Freitag, 21. Oktober, 19 Uhr, eine Einführung in die Arbeit der bedeutenden Komponisten Haydn, Mozart und Beethoven, deren Werken sich die Kantorei St. Michael am Freitag, 11. November, 19 Uhr, und am Sonnabend, 12. November, 17 Uhr, widmet (17/12 Euro im Vorverkauf; 20/15 Euro Abendkasse).

Beim traditionellen Weihnachtskonzert des Georg-Büchner-Gymnasiums am Sonntag, 4. Dezember, tragen ab 17 Uhr Chöre und Instrumentalgruppen vielfältige Werke vor.

Die Spenden des diesjährigen Benefizkonzerts am Sonntag, 18.?Dezember, 17 Uhr, gehen an Brot für die Welt und Adveniat. Die Bläserchöre der Kirchengemeinden, die Vereinigte Liedertafel Letter und Solisten lassen weihnachtliche Musik erklingen.

von Rebecca Hürter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl4tkiqsl1lqcnfizj
Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe

Fotostrecke Seelze: Anderen Menschen helfen: Eine Lebensaufgabe